Uralonet
MTA Nyelvtudományi Intézet MagyarEnglishDeutsch   InformációkSúgó

  1. karkɜ FP    'durva, nagy, nagyméretű'  de 'grob, groß, von großer Art'  en 'rough, big, large'



    UEW № 1272 Sorszám szerint: << Előző Következő >> Új keresés

    Fogalomkör: Méret


    Egyeztető rész - (leány)nyelvi adatok
     
    ? finn karkas 'grob, rauh, grobschlähtig'Gen. karkkaanSKES
     karkea 'grob, rauh, grobschlähtig'
     
    ? karjalai kargia 'karkea, karhea, väkevä; grob, rauh, stark, kräftig'Nincs a listán
     
    ? észt karge 'hart steif, fest, spröde, nicht weichlich'Gen . karge
     
    ? számi/lappLkar’ka 'bitter (von zu starkgebranntem Kaffee und von Branntwein)'< karjalai
    Lkar’ka 'bitter (von zu starkgebranntem Kaffee und von Branntwein)'< észt
    Ngarkes -r'kas- 'acrid, bitter, making (the throat or eye) smart (e.g. fumes in bathhouse)'
    Ngarkes -r'kas- 'acrid, bitter, making (the throat or eye) smart (e.g. fumes in bathhouse)'
    Ngārkâ~kārkâ -ar'kâg- 'acrid, bitter, making (the throat or eye) smart (e.g. fumes in bathhouse)'< karjalai
    Ngārkâ~kārkâ -ar'kâg- 'acrid, bitter, making (the throat or eye) smart (e.g. fumes in bathhouse)'< észt
    Tkārhki̊ǫt 'bitter (vom Geschmack)'< karjalai
    Tkārhki̊ǫt 'bitter (vom Geschmack)'< észtKuollan: 277
    Kkārhki̊ǫt 'bitter (vom Geschmack)'< karjalai
    Kkārhki̊ǫt 'bitter (vom Geschmack)'< észtKuollan: 277
     
    ? udmurt/votják gi̮reź 'сырой, недоваренный'URS
    Jgi̮reź 'lebenskräftig, kernig, stark'FUF:30:33 (Fuchs)
     
    ? komi/zürjénSgi̮ri̮ś 'groß von großer Art, groß von Wuchs, grobkörnig'
    Pgriś 'groß von großer Art, groß von Wuchs, grobkörnig'
    Pgi̮riś 'groß von großer Art, groß von Wuchs, grobkörnig'
    POgѳri·ś 'grob, von großer Art'
     
    hanti/osztjákVkärəs: tŏyləŋ kärəs 'ein sagenhafter 'Greif''< komi/zürjén
    DNkə̆rəš 'hochgewachsen, lang'< komi/zürjén
    DNkȧrəs: tŏχtəŋ kȧrəs 'eine Art 'Greif', der in die Unterwelt gekommene Recken wieder auf die Erde brachte'< komi/zürjén
    Okȧrəs 'ein schwärzlicher Raubvogel, größer als der 'Adler''< komi/zürjén
    Kazkărəś 'hoch, hochgewachsen, lang'< komi/zürjén
    Nikărəś 'hoch, hochgewachsen, lang'< komi/zürjén
     
    manysi/vogulKkȫrəs:kȫrəs ńål 'mit hervorstechender Nase'< komi/zürjén
    Nkars 'hoch'
    Nkarəs 'hoch'< komi/zürjén


    Magyarázat

    Finn. ea, wotj. (e)ź und syrj. (i̮)ś, ś sind Suffixe.

    Der Lautwandel FP *a > votj.-syrj. ist zwar selten, aber nicht ohne Beispiel (vgl. E. Itkonen: FUF 31: 303).

    Ostj. kärəs und wog. kɑ̄rəs können die Bedeutungen 'Greif' bzw. 'eine Art Vogel' in den obugrischen Sprachen angenommen haben, und zwar möglicherweise durch Rückbildung aus einem Attributsyntagma wie 'großer Vogel'. Ostj. kärəs 'Greif' wurde in der früheren Form *kɑ̄rəs aus dem Wog. entlehnt, wobei es möglicherweise auf dem Wege der Volksetymologie auch von KO kɔ̈̄rt 'Storch' beeinflußt wurde (vgl. Liimola: FUF 39: 273—6).

    Mehrere Forscher (Wichmann: WotjChr. 75; Beke: NyK 41 :273; SKES alternativ) haben wotj. kuri̮t 'scharf, beißend' und syrj. kuri̮d 'bitter' zu finn. karkea gestellt. Dies ist jedoch nicht akzeptabel (die perm. Wörter s. unter *karwa 'bitter, scharf; bitter sein, brennen, prickeln' FU).

    Das Element gị̑r in wotj. G gị̑r-piń 'Hauzahn' (piń 'Zahn') (Uotila, SyrjChr. 79; A. Kövesi, PermiKépz. 323; ESK) kann nicht hier eingeordnet werden, da die selbständige Bedeutung von gị̑r nicht bekannt ist.

    Lakó (ÕESToim 30: 345) hat die obugrischen Wörter für 'hoch' mit syrj. ki̮r 'steiler Abhang am Fluß, Anhöhe' zusammengestellt. Dies ist jedoch nicht akzeptabel, da die obugrischen Wörter aus dem Syrj. entlehnt wurden.

    Auch die Zusammenstellung der obugrischen Wörter mit syrj. kere̮s 'Berg, Hügel, Anhöhe' (Lakó a.a.O.) kann nicht akzeptiert werden.



    Bibliográfia
    • Fokos-Fuchs: ALH 3: 232, 239 = Acta Linguistica Academiae Scientiarum Hungaricae. 1–, Budapest 1951–.
    • Steinitz: DEWO 674-5, 683-4 = Steinitz, Wolfgang, Dialektologisches und etymologisches Wörterbuch der ostjakischen Sprache. Berlin 1966– (Abhandlungen der Deutschen Akademie der Wissenschaften zu Berlin).
    • ESK = Лыткин, В.И. – Гуляев, Е.И. Краткий этимологический словарь коми языка. Москва 1970.
    • Fokos-Fuchs: FUF 30: 336-9
    • Toivonen: FUF 32: 33 = Finnisch-ugrische Forschungen. 1–13, Helsingfors – Leipzig 1901–1913; 14–, Helsingfors [später:] Helsinki 1914–.
    • Liimola: FUF 39: 273 = Finnisch-ugrische Forschungen. 1–13, Helsingfors – Leipzig 1901–1913; 14–, Helsingfors [später:] Helsinki 1914–.
    • Blomstedt: HB 143 = Blomstedt, Oskar Aukusti Frithiof, Halotti beszéd, ynnä sen johdosta Wertailevia Tutkimuksia Unkarin, Suomen ja Lapin Kielissä. Helsinki 1869.
    • Ahlqvist: Kulturw 63 = Ahlqvist, August, Die Kulturwörter der westfinnischen Sprachen. Ein Beitrag zu der älteren Kulturgeschichte der Finnen. Deutsche, umgearb. Aufl. Helsingfors 1875 (Forschungen auf dem Gebiete der ural-altaischen Sprachen. II. Theil).
    • Fábián: MNyszet 1: 110 = Magyar Nyelvészet. 1–6, Pest 1856– [tatsächlich: 1855–] 1861.
    • Fokos-Fuchs: NyK 55: 17, 23 = Nyelvtudományi Közlemények. 1–, Pest, [später:] Budapest 1862–.
    • Rédei: NyK 74: 189 = Nyelvtudományi Közlemények. 1–, Pest, [später:] Budapest 1862–.
    • A.Kövesi : PermiKépz 323
    • SKES = Suomen kielen etymologinen sanakirja. I, Helsinki 1955 [Autor] Y. H. Toivonen; II, 1958 [Autoren] Y. H. Toivonen – Erkki Itkonen – Aulis J. Joki; III, 1962 [Autoren] Erkki Itkonen – Aulis J. Joki; IV, 1969 [Autoren] Erkki Itkonen – Aulis J. Joki; V, 19
    • Rédei: SLW 110 = Rédei, Károly, Die syrjänischen Lehnwörter im Wogulischen. Budapest 1970.
    • Anderson: Stud 284, 287-8, 290 = Anderson, Nikolai, Studien zur vergleichung der ugro-finnischen und indogermanischen sprachen. I. Dorpat 1879.
    • Uotila: SyrjChr 79 = Uotila, T. E., Syrjänische Chrestomathie mit grammatikalischem Abriss und etymologischem Wörterverzeichnis. Helsinki 1938. (Hilfsmittel für das Studium der finnisch-ugrischen Sprachen. VI).
    • VglWb 1: 138 = Donner, O., Vergleichendes Wörterbuch der finnisch-ugrischen Sprachen. Leipzig I, 1874 ; II, 1876; III, 1888.