Uralonet
MTA Nyelvtudományi Intézet MagyarEnglishDeutsch   InformációkSúgó

  1. čonče FU    'zsineg, zsinór (hálóé)'  de 'Strick, Schnur (des Netzes)'  en 'string, cord (of the net)'



    UEW № 115 Sorszám szerint: << Előző Következő >> Új keresés

    Fogalomkör: Szerszám. Fegyver


    Egyeztető rész - (leány)nyelvi adatok
     
    ? finn suotsa 'silmukka, joka yhdistää verkon paulan toiseen paulaan tai nuottaköyteen; Schlinge, die die Schnur des Netzes mit der anderen Schnur oder mit dem Strick des Zugnetzes verknüpft'< számi/lapp
     
    ? számi/lappStsuotse 'extremitas sagenae piscatoriae sive pars ultima'Lind -- Öhrl [lapp]
    Lsuohttsē: suohttsē (-stielas) 'das 'Tuch' (Teilstück, stielas) eines Zugnetzes, das an den Enden der beiden Flügel angebracht ist'stielas 'Teilstück'
    Kotsŭ͕ə̑ɔt̨́t̨s̨ 'Verknotung zwischen dem Obersimm-Ende des Schleppnetzes und dem Endstrick (von zwei Ösen gebildet)'
    Nottsŭ͕ə̑ɔt̨́t̨s̨ 'Verknotung zwischen dem Obersimm-Ende des Schleppnetzes und dem Endstrick (von zwei Ösen gebildet)'T.I.Itkonen, WbKKlp:639
    Kldtsū͕ɔt̨̆t̨s̨ 'Verknotung zwischen dem Obersimm-Ende des Schleppnetzes und dem Endstrick (von zwei Ösen gebildet)'T.I.Itkonen, WbKKlp:639
     
    ? hanti/osztjákVčoṇčəγ 'Seil'Ostjakisches:952
    DNčuṇčə 'Seil, Strick, Schnur'Ostjakisches:952
    Nišunšə 'Seil'Ostjakisches:952


    Magyarázat

    Ostj. əγ ist Ableitungssuffix.

    Zur lapp.-ostj. Bedeutungsentsprechung vgl. finn. siula 'äußerer Teil des Netzes' ~ lapp. L siulō- 'Schnur aus Sehnenfasern'; schwed.-dän. garn 'Garn' ~ 'Netz'.

    Die Zusammenstellung ist wegen der entfernten Verwandtschaft unsicher.

    Toivonen (FUF 19:114) stellt finn. huntu 'weibliches Kopftuch' hierher. Der Zusammenstellung steht zwar lautlich nichts im Wege, doch ist sie aus semantischen Gründen abzulehnen.



    Bibliográfia
    • Steinitz: DEWO 285-6 = Steinitz, Wolfgang, Dialektologisches und etymologisches Wörterbuch der ostjakischen Sprache. Berlin 1966– (Abhandlungen der Deutschen Akademie der Wissenschaften zu Berlin).
    • Toivonen: FUF 19: 114 = Finnisch-ugrische Forschungen. 1–13, Helsingfors – Leipzig 1901–1913; 14–, Helsingfors [später:] Helsinki 1914–.
    • FUV = Collinder, Björn, Fenno-Ugric Vocabulary. An Etymological Dictionary of the Uralic Languages. Stockholm 1955.
    • Toivonen: SitzFak 1949: 181 = Sitzungsberichte der Finnischen Akademie der Wissenschaften. 1908-. Helsinki 1909-.
    • SKES = Suomen kielen etymologinen sanakirja. I, Helsinki 1955 [Autor] Y. H. Toivonen; II, 1958 [Autoren] Y. H. Toivonen – Erkki Itkonen – Aulis J. Joki; III, 1962 [Autoren] Erkki Itkonen – Aulis J. Joki; IV, 1969 [Autoren] Erkki Itkonen – Aulis J. Joki; V, 19
    • E.Itkonen: Vir 1936: 295 = Virittäjä. 1–, Helsinki 1897–.