Uralonet
MTA Nyelvtudományi Intézet MagyarEnglishDeutsch   InformációkSúgó

  1. wajɜ-šɜ FP    'köz, távolság'  de 'Zwischenraum, Abstand'  en 'space, gap, distance'



    UEW № 1679 Sorszám szerint: << Előző Következő >> Új keresés



    Egyeztető rész - (leány)nyelvi adatok
     
    finn vaiheaita 'väliaita, väliseinä; Schranke, Zwischenwand, Scheidewand'NS
     vaiheaika 'Übergangszeit'
     vaiheella 'in der Mitte zwischen etw., nahe an etw., etwa, ungefähr, um'
     vaihe 'Weschel, Wandel, Zeitabschnitt, Schicksal, Geschichte; Stadium; Periode; Wort, Vokabel, Lexem; Phase,'Gen. vaiheen
    regvaihe 'Zwischenraum, Zwischenzeit'Gen.. vaiheen
     
    lűd vajeh 'verkkojen liitoskohta, vaihe, väli; Fuge der Netze, Zwischenraum, Lücke, Abstand'Kuj.
     
    vepsze vajeh 'sana; Wort'SKES
     
    észt vahelt 'aus, zwischen ... hervor'
     vahel 'zwischen (wo ?)'
     vahele 'zwischen (wohin ?)'
     vahe 'Zwischenraum (Fuge Fach, Scheidung, Grenze, Entfernung, Unterschied, Kluft, Zwischenzeit)'
     
    udmurt/votjákSvošjal- 'oft tauschen, vertauschen'
     
    komi/zürjén vežli̮- 'изменить, переменить'
    Svež- 'wechseln'
    Ivež- 'tauschen'
    Pvež- 'tauschen, wechseln'
    POvi·ž- 'tauschen'KRS
     
    hanti/osztjákKazpĭśʌǝ- 'Rentiere, Kleider tauschen'< komi/zürjén


    Magyarázat

    Wotj. jal ist ein Verbalsuffix.

    Für das Urfinn. ist *vaješ anzusetzen, aus dem die heutigen ostseefinn. Formen erklärt werden können; *vaješ >vajeh (lüd., weps.); finn. vaihe ist durch Metathese entstanden. Für das Est. ist *vajeh > *vahje > vahe oder *vai̯he > vahe anzunehmen.

    Die Bedeutung 'Wort' (finn., weps.) kann aus 'Periode, Phase' erklärt werden. Urfinn. *vaješ gelangte ins Lapp.: N vɑ̄jâs: sadnĕ-vɑ̄jâs 'expression, phrase, proverb'. In semantischer Hinsicht vgl. kar. (SKES) šananväli 'sananlasku, sanontatapa; Sprichwort, Ausdrucksweise'. Die Bedeutung 'tauschen' (wotj., syrj.) läßt sich durch die Form des Tauschhandels erklären, bei der die Tauschware auf einen Zwischenplatz gelegt wurde.

    Die Zusammenstellung ist nur akzeptabel, wenn urfinn. *vaješ (*š ist ein Suffixelement) aus FP Zeit stammt.

    Urfinn. *vaješ ist Ableitung von finn. (SKES) vaja 'puutteellinen, epätäydellinen, vajaa; mangelhaft, unvollständig'←'Zwischenraum, leere Stelle'.

    Im Urperm. ist das ursprüngliche *a unter dem Einfluß des inlautenden *j palatal geworden: urperm. *> syrj. e, PO i, wotj. o.

    S. auch *wajɜ-šɜ-tɜ- 'tauschen, wechseln' FP.

    Das irrtümlich hiermit verbundene syrj. S P vež: tuj-v 'Wegkreuz, Wegscheide', PO viž: tuj-v 'Kreuzweg' (SKES mit ?) s. unter *wiča 'schief, schräg' FP.




    Bibliográfia
    • ESK = Лыткин, В.И. – Гуляев, Е.И. Краткий этимологический словарь коми языка. Москва 1970.
    • E.Itkonen: FUF 30: 21 = Finnisch-ugrische Forschungen. 1–13, Helsingfors – Leipzig 1901–1913; 14–, Helsingfors [später:] Helsinki 1914–.
    • Ahlqvist: Kulturw 185 = Ahlqvist, August, Die Kulturwörter der westfinnischen Sprachen. Ein Beitrag zu der älteren Kulturgeschichte der Finnen. Deutsche, umgearb. Aufl. Helsingfors 1875 (Forschungen auf dem Gebiete der ural-altaischen Sprachen. II. Theil).
    • E.Itkonen: LpChr 163 = Itkonen, Erkki, Lappische Chrestomathie mit grammatikalischem Abriss und Wörterverzeichnis. Helsinki 1960 (Hilfsmittel für das Studium der finnisch-ugrischen Sprachen. VII).
    • Rédei: NyK 85: 38 = Nyelvtudományi Közlemények. 1–, Pest, [später:] Budapest 1862–.
    • SKES = Suomen kielen etymologinen sanakirja. I, Helsinki 1955 [Autor] Y. H. Toivonen; II, 1958 [Autoren] Y. H. Toivonen – Erkki Itkonen – Aulis J. Joki; III, 1962 [Autoren] Erkki Itkonen – Aulis J. Joki; IV, 1969 [Autoren] Erkki Itkonen – Aulis J. Joki; V, 19
    • T.I.Itkonen: Suomen lappalaiset 2: 586
    • Uotila: SyrjChr 176 = Uotila, T. E., Syrjänische Chrestomathie mit grammatikalischem Abriss und etymologischem Wörterverzeichnis. Helsinki 1938. (Hilfsmittel für das Studium der finnisch-ugrischen Sprachen. VI).
    • Hakulinen: Vir 1948: 209 = Virittäjä. 1–, Helsinki 1897–.
    • Lytkin: VokPerm 132 = Лыткин, В. И., Исторический вокализм пермских языков Москва 1964.