Uralonet
MTA Nyelvtudományi Intézet MagyarEnglishDeutsch   InformációkSúgó

  1. ńulɜ FU    'lejtős, meredek'  de 'abschüssig, steil'  en 'sloping, steep '



    UEW № 647 Sorszám szerint: << Előző Következő >> Új keresés

    Fogalomkör: Ferde


    Egyeztető rész - (leány)nyelvi adatok
     
    udmurt/votják ńi̮lźi̮- 'скатываться (с горы)'URS
    S?ńali̮š 'abhängig, abschüssig'URS
    S?ńalmi̮t 'abhängig, abschüssig'
    Kńalmə̑t 'abhängig, abschüssig'URS
     
    komi/zürjénSńi̮lke̮s 'Abschüssigkeit Abhang, Böschung'
    Sńiľdi̮ 'ausgleiten, ausglitschen auf dem Kot, auch: auf dem Eis'
    Pečńi̮lk 'Abschüssigkeit Abhang, Böschung'
    Vńi̮vke̮s 'Abschüssigkeit Abhang, Böschung'
    Ińī̮ (<*ńi̮l) 'abschüssig'
    Pńiľdi̮- 'ausgleiten, ausglitschen auf dem Kot, auch: auf dem Eis'
    POńiľźi- 'ослизнуть, стать скользким, слизистым'
     
    manysi/vogulKOńüľtəŋ 'hohes steiles Sandufer'WV: 122
    KMkwänäľ-ńiľγ- 'herausrinnen'< komi/zürjén
    LMńuľtəŋ 'hohes steiles Sandufer'WV: 122
    Sońiľtaŋ 'hohes steiles Sandufer'< komi/zürjén
    Nńultäŋ 'meredek hegyfal; steile Felsenwand'MSz


    Magyarázat

    Wotj. š, mi̮t, mə̑t und wog. təŋ, täŋ sind einfache bzw. zusammengesetzte Ableitungssuffixe.

    Wotj. a in ńali̮š usw. ist unregelmäßig.

    In den wog. KO und LM Belegen hat sich das ĺ unter dem Einfluß des ń sekundär palatalisiert. Ebenfalls durch den Einfluß des ń kann der Vokalwandel urwog. *ŭ > KO ü erklärt werden.

    In der ersten Silbe von syrj. ńiĺdi̮-, ńiĺźi̮- wurde unter dem Einfluß des anlautenden ńi̮ > i.




    Bibliográfia
    • ESK = Лыткин, В.И. – Гуляев, Е.И. Краткий этимологический словарь коми языка. Москва 1970.
    • Liimola: FUF 26: 205 = Finnisch-ugrische Forschungen. 1–13, Helsingfors – Leipzig 1901–1913; 14–, Helsingfors [später:] Helsinki 1914–.
    • Rédei: SLW 126-7 = Rédei, Károly, Die syrjänischen Lehnwörter im Wogulischen. Budapest 1970.