Uralonet
MTA Nyelvtudományi Intézet MagyarEnglishDeutsch   InformációkSúgó

  1. ńeplɜ U    'rénborjú'  de 'Rentierkalb'  en 'calf of reindeer '



    UEW № 621 Sorszám szerint: << Előző Következő >> Új keresés

    Fogalomkör: Állatfajok


    Egyeztető rész - (leány)nyelvi adatok
     
    számi/lappSnjäblo- 'parere vitulum'Lind -- Öhrl [lapp]
    Lnjäbˈlō 'schwach, kraftlos (wird von den Rentierkälben in ihrer ersten Lebenswoche gesagt und ist ihr gewöhnliches Epithet; man sagt es auch von Hunden, Kindern)'
    Lńœbəlu- 'kalben'FUF: 18:183 (Wiklund-Toivonen)
    Suonikńȧ͕ʙ̀ĺe 'stilles Rentier'T.I.Itkonen, WbKKlp: 292 (T.I.Itk.)
    Suonikńȧ͕ʙ̀ĺe-pȯ͕aᴅ̌ᴅᴢᵅ 'stilles Rentier'pȯ͕aᴅ̌ᴅᴢᵅ 'Rentier'
     
    komi/zürjénIńebľuj 'tavasszal született rénszarvasborjú bőre; Fell des im Frühling geborenen Rentierkalbes'
     
    hanti/osztjákOńăpaləw 'Rentierkalb'
    Ońŏpilŭw wŭлǐ 'Rentierkalb'UAJb: 31:440 (Stein.)
    Kazńŏpḷəw -ḷŭw 'Rentierkalb'
    Nińŏpələw 'Rentierkalb'
     
    manysi/vogulNńopluw 'rénborjúbőr (nyári vékonyszőrű rénbőr); Fell des Rentierkalbes(Fell des Rentiers mit dünnem Haar im Sommer)'
    Nńoplu 'неблюй'Čern [wog]
     
    nyenyecOńābľūj 'Fell des Rentierkalbs im Herbst wo die neue Behaarung die für eine Malitza geeignete Dicke hat'Juraksamojedisches: 310
    Sjńebľuj 'Fell des Rentierkalbs im Herbst wo die neue Behaarung die für eine Malitza geeignete Dicke hat, Rentierkalb im Herbst'< komi/zürjénJuraksamojedisches: 310


    Magyarázat

    In lapp. ō und u verbirgt sich möglicherweise ein Ableitungssuffix, jur. (ū)j ist auch ein Ableitungssuffix.

    Die Konsonantenverbindung pl ist zwar ungewohnt, aber sonst ist die Zusammengehörigkeit ohne Zweifel. Jur. ĺ ist wohl sekundär.

    Im Lapp. kann mit einer Bedeutungsentwicklung 'Rentierkalb' → 'junges, schwaches Rentierkalb' → 'schwach, kraftlos; still (vom Rentier bzw. Rentierkalb)' gerechnet werden.



    Bibliográfia
    • Rédei(Radanovics) : ALH 13: 287 = Acta Linguistica Academiae Scientiarum Hungaricae. 1–, Budapest 1951–.
    • ESK = Лыткин, В.И. – Гуляев, Е.И. Краткий этимологический словарь коми языка. Москва 1970.
    • Toivonen: FUF 18: 183-4 = Finnisch-ugrische Forschungen. 1–13, Helsingfors – Leipzig 1901–1913; 14–, Helsingfors [später:] Helsinki 1914–.
    • Ahlqvist: JSFOu 8: 7 = Suomalais-ugrilaisen Seuran Aikakauskirja. Journal de la Société Finno-Ougrienne. 1–, Helsinki 1886–.
    • Rédei(Radanovics) : NyK 64: 79-80
    • Vasmer: REtWb 2: 204 = Vasmer, Max, Russsisches Etymologisches Wörterbuch. Heidelberg. I, 1953; II, 1955; III, 1958 (Indogermische Bibliothek, II. Reihe).
    • Toivonen: SitzFAk 1949: 171-2 = Sitzungsberichte der Finnischen Akademie der Wissenschaften. 1908-. Helsinki 1909-.
    • Collinder: SSUF 1952-54: 99 = Språkvetenskapliga Sällkapets i Uppsala Förhandlingar 1882–[Band 1955/57. = Uppsala Universitets Ärsskrift 1957. Uppsala – Wiesbaden].
    • Steinitz: UAJb 31: 440 = Ural-Altaische Jahrbücher. 24–, Wiesbaden 1952– [Fortsetzung von UJb.]
    • Sjögren: Прибавления к Известиям Императо 163