Uralonet
MTA Nyelvtudományi Intézet MagyarEnglishDeutsch   InformációkSúgó

  1. mu FU    'másik, ?ez, az'  de 'ander(er), ?dieser, jener'  en 'another, ?this, that'



    UEW № 554 Sorszám szerint: << Előző Következő >> Új keresés

    Fogalomkör: névmások


    Egyeztető rész - (leány)nyelvi adatok
     
    finn muu '(ein) anderer'
     
    észt muu 'anderer, sonstig'
     
    számi/lappLnubbē 'der zweite (Ordnungszahlwort); der eine, der andere, ein anderer'
    Nnubˈbe -bb- 'one (of two), the other, one thing or the other, another, another man, second (ordinal); next, following'
    Notnuipp 'der zweite (Ordnungszahlwort); der eine, der andere, ein anderer'Kuollan: 1164
    Anump 'der zweite (Ordnungszahlwort); der eine, der andere, ein anderer'Kuollan: 1164
    Kldnuimp 'der zweite (Ordnungszahlwort); der eine, der andere, ein anderer'Kuollan: 1164
    Tnuimpe 'der zweite (Ordnungszahlwort); der eine, der andere, ein anderer'Kuollan: 1164
     
    mari/cseremiszKBmolə̑ 'ein anderer'
    Umolo 'ein anderer'
    Bmolo 'ein anderer, der andere, ander'
     
    udmurt/votjákSmi̮d 'anderer, anderes'
    Smuket 'verschieden, anderweitig, von einer anderen Art, anderer'
    Kmə̑d 'anderer, anderes'
    Gmuket 'anderer'Wichm [wotj]
     
    komi/zürjénSme̮d 'ander(er), zweiter'
    Smuke̮d 'anderer'
    Pme̮d 'ander(er), zweiter'
    Pmuke̮d 'anderer'
    POmu̇d 'ander(er)'
    POmukѳ·d 'irgendein'
     
    hanti/osztjákTrj?måki̮ 'früher, ehemals, vordem, vor langer Zeit, vor einigen Jahren'Ostjakisches: 507
    Kazmǒχa 'früher'
    Kaz?măχa 'früher'Ostjakisches: 507
    N?*mōγə̑l 'übrig, jener'Vértes, OstjPron: 163, 299
    N?*moγət 'jene, die übrigen'
     
    manysi/vogulTJmɛ̮̄t 'zweiter, anderer, künftig, Fremder'WV:98, WV: 191
    TJmāt 'auf eine andere Weise'
    KUmāt 'zweiter, anderer, künftig, Fremder'
    KUmōt 'auf eine andere Weise'
    Pmōt 'fremder, anderer'
    Pmē̮təŋś 'auf eine andere Weise'
    Pmōt 'auf eine andere Weise'
    Somɔ̄t 'fremder, anderer'
    Somɔ̄t 'zweiter, anderer, künftig, Fremder'
     
    magyar máѕ 'ander, (ein) anderer, Abbild, Ebenbild; Kopie, Abschrift, seinesgleichen, (dial.) múlt, vergangen, válasz, Antwort, EntgegnungMNSz HHC
     másik 'der andererMNSz HHC
     máѕodik 'der zweiteMNSz HHC
     másol- 'kopieren, abschreiben,MNSz HHC
     más-fél 'anderthalbMNSz HHC
     ma 'heute, nun, jetztMNSz HHC
     majd 'bald, in kurzer Zeit, ein wenig später, beinahe, fastMNSz HHC
     már 'schon, bereitsMNSz HHC
     most 'jetzt, nunMNSz HHC


    Magyarázat

    Tscher. lə̑, lo perm. d, ostj. γ und wog. t sind Pronominalsuffixe. Ung. s ist ein Adjektivsuffix. Lapp. b́be, mpe ist Komparativsuffix. In perm. kd, ket verbirgt sich möglicherweise das Pronomen syrj. kod, wotj. kud 'wer welcher'. l in ostj. moγəl ist das Px3Sg., t in moγət Pluralsuffix.

    Lapp. n ist aus *m durch Dissimilation entstanden.

    In wotj. md, mə̑d, syrj. md ist das urperm. *ȯ̭ unregelmäßig, auf Grund von FU *u wäre * zu erwarten. u in mukd, muket ist möglicherweise mit dem labilisierenden Einfluß des anlautenden m zu erklären.

    Die Bedeutung 'ander(er)' kann sich aus einer früheren demonstrativpronominalen Bedeutung entwickelt haben. Nur in diesem Falle können nämlich die mit ? hierher gestellten ung. Wörter hierher gehören. Falls diese wirklich hierher gehören, hatte das Wort auch noch im Sonderleben der ung. Sprache eine demonstrativpronominale Bedeutung. Zur Bedeutungsentsprechung, vgl. ung. az 'jener' ~ mord. E ombo, M omba 'anderer, zweiter', finn. tuo 'jener, der' ~ toinen 'ander(er)', ostj. moγəl 'jener' ~ 'übrig'.



    Bibliográfia
    • Gyarm: Aff 18, 190 = Affinitas lingvae Hvngaricae cvm lingvis Fennicae originis grammatice demonstrata. Nec non vocabvlaria dialectorvm Tataricarvm et Slavicarvm cvm Hvngarica comparata. Avctore Samvele Gyarmathi. Gottingae 1799.
    • Ojansuu: AUFA 1/3 /1923: 104 = Turun Suomalaisen Yliopiston Julkaisuja. Annales Universitatis Fennicae Aboensis. Sarja/Ser. B [ab. Bd. 3 neben der Serienbezeichnung:] Humaniora [ab Bd. 5 fehlt im Titel "Fennicae"; ab Bd. 21 statt "Aboensis" Turkuensis"]. 1–, Turku 1923–.
    • Orbán: FgrSzámn 79 = Orbán, Gábor, A finnugor nyelvek számnevei. Bratislava 1932.
    • Steinitz: FgrVok 59 = Steinitz, Wolfgang, Geschichte des finnisch-ugrischen Vokalismus. Stockholm 1944 (Acta Instituti Hungarici Universitatis Holmiensis. Series B, Linguistica. 2).
    • FUV = Collinder, Björn, Fenno-Ugric Vocabulary. An Etymological Dictionary of the Uralic Languages. Stockholm 1955.
    • Juhász: MNy 44: 60 = Magyar Nyelv. 1–, Budapest 1905–.
    • Pais: MNy 52: 183, 54: 60 = Magyar Nyelv. 1–, Budapest 1905–.
    • Martinkó: MNy 52: 35 = Magyar Nyelv. 1–, Budapest 1905–.
    • MSzFE = A magyar szókészlet finnugor elemei. 1–3. Föszerkesztő: Lakó György. Szerkesztő: Rédei Károly [1–3] és K. Sal Éva [3]. Munkatársak: Erdélyi István, Fabricius-Kovács Ferenc, Gulya János, K. Sal Éva, Vértes Edit. Budapest 1967, 1971, 1978.
    • MUSz 604 = Budenz, József, Magyar–ugor összehasonlitó szótár. Budapest 1873–1881.
    • NyH7
    • Beke: Nyr 56: 89 = Magyar Nyelvő‘r. 1–, Budapest 1872–.
    • SKES = Suomen kielen etymologinen sanakirja. I, Helsinki 1955 [Autor] Y. H. Toivonen; II, 1958 [Autoren] Y. H. Toivonen – Erkki Itkonen – Aulis J. Joki; III, 1962 [Autoren] Erkki Itkonen – Aulis J. Joki; IV, 1969 [Autoren] Erkki Itkonen – Aulis J. Joki; V, 19
    • Lindström: Suomi 1852: 62
    • SzófSz = Bárczi, Géza, Magyar Szófejtő‘ Szótár. Budapest 1941.
    • TESz = A magyar nyelv történeti-etimológiai szótára. I–III. Főszerk. Benkő Loránd. Szerk. Kiss Lajos – Papp László (1–2), Kubínyi László – Papp László (3). Budapest 1967–1976.