Uralonet
MTA Nyelvtudományi Intézet MagyarEnglishDeutsch   InformációkSúgó

  1. molɜ U    'darab, töredék; (szét)törik, (szét)tördel'  de 'Stück, Bruchstück; (tr. intr.) (zer)brechen '  en 'bit, crumb; crack (into pieces) (tr intr)'



    UEW № 548 Sorszám szerint: << Előző Következő >> Új keresés

    Fogalomkör: Rész,  Tör


    Egyeztető rész - (leány)nyelvi adatok
     
    ? számi/lappLsmållē 'Stück, Bruchstück, Fragment (von beliebigen Dingen), Speisereste'
    Lsmålli- 'entzweischlagen, in Stücke schlagen'
    Lsmållåni- 'in Stücke gehen, in kleine Stückchen od. Brocken zerfallen'
    Nmoallo -l- 'crumb, little bit, piece, morsel'
    Nmoallâni- 'crumble away, turn into nothing but crumbs, small bits'
    Nmǫllâni- 'crumble away, turn into nothing but crumbs, small bits'
    Nsmǫllâni- 'crumble away, turn into nothing but crumbs, small bits'
     
    ? nyenyecOmaľā- 'abbrechen, durchbrechen, zerbrechen'241
    Njmaŕe- 'abbrechen, durchbrechen, zerbrechen'
     
    ? kamassz bula- 'entzweigehen, zerbrechen'
     
    ? kojbál bí̮ldí̮la- 'ломать'JSFOu: 59/1:42 (Spasskij-Potapov), UAJb: 40:37 (Mikola)
     
    ? mator piľaptì̮- 'ломать'Spasskij-Potapov:JSFOu:, 79; Mikola: UAJb40: 37


    Magyarázat

    In lapp. N o verbirgt sich wohl ein Ableitungssuffix; wahrscheinlich ist auch jur. a ein Suffixelement. Koib. dí̮l und mot. ptì̮ sind Ableitungssuffixe.

    Im Lapp. ist das anlautende s inetymologisch, im Jur. und Mot. ist die Mouillierung des inlautenden Konsonanten sekundär.

    Die Etymologie ist wegen der entfernten Verwandtschaft unsicher.

    Nomen-Verbum.

    Onomat.

    Lehtisalo (MSFOu. 58: 136) und FUV (mit ?) haben das lapp. Wort mit finn. muli 'hornlös (ko); hornlos (Kuh)', ostj. (PD 1144) Ko. mɑ̆la 'ungehörnt; stumpf' und jur. (240) O malk 'geweihlos' verglichen. Dies ist jedoch aus semantischen Gründen nicht akzeptierbar; die hier genannten Wörter gehören auch untereinander nicht zusammen.

    K. Donner (MSFOu. 49: 74—5) hat jen. Ch. moðeiʔ-, B morei-, twg. marúʔa- 'zerbrechen' und selk. morena- 'brechen, knicken' irrtümlich mit dem jur. und kam. Wort verglichen. Die zuletzt genannten Wörter s *mura (*murɜ) 'Stück, Krümchen; zerbröckeln, zerbrechen' U.




    Bibliográfia
    • Collinder: AUU 1965: 122 = Acta Universitatis Upsaliensis. Nova Series. Acta Societatis Linguisticae Upsaliensis. I–, Stockholm – Göteborg-Uppsala 1963–.
    • FUV = Collinder, Björn, Fenno-Ugric Vocabulary. An Etymological Dictionary of the Uralic Languages. Stockholm 1955.
    • Toivonen: SitzFak 1949: 182 = Sitzungsberichte der Finnischen Akademie der Wissenschaften. 1908-. Helsinki 1909-.
    • E.Itkonen: UAJb 28: 61 = Ural-Altaische Jahrbücher. 24–, Wiesbaden 1952– [Fortsetzung von UJb.]
    • Mikola: UAJb 40: 37 = Ural-Altaische Jahrbücher. 24–, Wiesbaden 1952– [Fortsetzung von UJb.]