Uralonet
MTA Nyelvtudományi Intézet MagyarEnglishDeutsch   InformációkSúgó

  1. latta U    'deszka, fedél, fedő'  de 'Brett, Deckel'  en 'board, cover '



    UEW № 462 Sorszám szerint: << Előző Következő >> Új keresés

    Fogalomkör: Befed. Takar


    Egyeztető rész - (leány)nyelvi adatok
     
    ? finn lauta 'Brett;'
     silmälauta 'ögonlock; Augenlid'
     
    észt laud 'Brett; Deckel; Tisch'
     silmalaud 'Augenlid'silma 'Auge'
     
    ? számi/lappLluouˈtē 'Schwimmer, 'Flotte' am Zugnetz (aus Holz, eine Handfläche groß); der innerste Teil des Obersimms (bzw. des Untersimms) am Zugnetz'
    Llau'tē 'Holzstäbchen (Holzstäbchen des Webeblattes, Quersprosse der Käsehorde)'< finn
    Nluowˈde -wd- 'wooden float for fishingnet or seine'
    N-law'de -wd-: klāssâ-law'de 'windowstill'< finn
    Koli̊̄vte 'Brett'
    Koli̊̄vti̊ʫ 'Brett'
    Kolaudantš 'kärpänsadin; Hermelinfalle'< finn
    Notluvt 'Brett'1423
    Kldluivt 'Brett'1423
    Kldlaudantš 'kärpänsadin; Hermelinfalle'< finnSKES
    Tli̊̄vte (ı˚ѳ) 'Brett'1423
     
    ? komi/zürjénIlata ''< nyenyec
     
    ? nyenyecOlāta 'Breit; Brett; Fußboden, Diele'223
     
    ? enyec lata 'Brett'
     
    ? nganaszan loit́u 'Brett'
     loit'ụ 'Brett'


    Magyarázat

    Die finn. Lautverbindung ut scheint gegen eine Herleitung aus der Geminate *tt zu sprechen.

    Das finn. Wort ist möglicherweise ein Lehnwort aus einer baltischen Sprache, vgl. litau. plaũtas 'Steg am Bienenstock', lett. plaùts 'Wandbrett, Regal'.

    Das lapp. Wort ist möglicherweise eine Entlehnung aus dem Finn.

    Die Zusammenstellung ist auch wegen der entfernten Verwandtschaft unsicher.



    Bibliográfia
    • Rédei: ALH 13: 281 = Acta Linguistica Academiae Scientiarum Hungaricae. 1–, Budapest 1951–.
    • Kalima: BaltL 130 = Kalima, Jalo, Itämerensuomalaisten kielten balttilaiset lainasanat. Helsinki 1936 (Suomalaisen Kirjalisuuden Seuran Toimituksia. 202).
    • Ahlqvist: Kulturw 74 = Ahlqvist, August, Die Kulturwörter der westfinnischen Sprachen. Ein Beitrag zu der älteren Kulturgeschichte der Finnen. Deutsche, umgearb. Aufl. Helsingfors 1875 (Forschungen auf dem Gebiete der ural-altaischen Sprachen. II. Theil).
    • Wiklund: LpChr 102 = Wiklund, K. B., Kleine lappische chrestomathie. Helsingfors 1894 (Hülfsmittel für das Studium der finnisch-ugrischen Sprachen. I).
    • E.Itkonen: LpChr 138.00 = Itkonen, Erkki, Lappische Chrestomathie mit grammatikalischem Abriss und Wörterverzeichnis. Helsinki 1960 (Hilfsmittel für das Studium der finnisch-ugrischen Sprachen. VII).
    • Setälä: NyK 26: 413 = Nyelvtudományi Közlemények. 1–, Pest, [später:] Budapest 1862–.
    • Rédei: NyK 64: 76 = Nyelvtudományi Közlemények. 1–, Pest, [später:] Budapest 1862–.
    • SKES = Suomen kielen etymologinen sanakirja. I, Helsinki 1955 [Autor] Y. H. Toivonen; II, 1958 [Autoren] Y. H. Toivonen – Erkki Itkonen – Aulis J. Joki; III, 1962 [Autoren] Erkki Itkonen – Aulis J. Joki; IV, 1969 [Autoren] Erkki Itkonen – Aulis J. Joki; V, 19
    • Castrén: Suomi 1845: 180
    • Lindström: Suomi 1852: 54