Uralonet
MTA Nyelvtudományi Intézet MagyarEnglishDeutsch   InformációkSúgó

  1. kärɜ- FU    'köt, (össze-, fel)fűz'  de 'binden, schnüren, fädeln'  en 'bind, lace, thread (tr)'



    UEW № 270 Sorszám szerint: << Előző Következő >> Új keresés

    Fogalomkör: Összeköt


    Egyeztető rész - (leány)nyelvi adatok
     
    mordvinEkeŕksa- 'aufziehen (z. B.) Perlen,, den Faden durch das Nadelöhr ziehen'
    Ekeŕks 'Bund, Aufgefädeltes'
    Mkärksa- 'fonni (kötelet), gombolyítani; drehen, wickeln, knäueln'
    Mkärks 'füzér; Kranz, Reihe, Schnur'
     
    mari/cseremiszKBkerä- 'hineinstecken, (einfädeln die Nadel), anfädeln (Perlen)'Wichmann: Manuskript
    Bkera- 'durchziehen, stechen'
    Bkerla- 'stechen, stecken, stoßen'
     
    udmurt/votjákSgerd 'Knoten, Schleife'
    Skertti̮- 'Knoten, Schleife'
    Kkert- '(ein-, auf-) binden, knüpfen'
    Gkerttị̑- 'binden, umgürten'Wichm [wotj]
     
    komi/zürjénSge̮re̮d 'Knoten'
    Ske̮rtal- 'binden'
    Luke̮rt-: ši̮rkose̮n ke̮rt 'mit Laufknoten binden'
    Pge̮re̮d 'Knoten'
    Pke̮rta·v- 'binden'
    POgȯrʒ́ʒ́i- 'stricken'
     
    hanti/osztjákVkir- 'anziehen (den Stiefel)'Ostjakisches: 434,435
    Vkärəntəγəl- 'anziehen (den Stiefel)'
    DNkir- 'überwendlich nähen, anheften'
    Okir- 'überwendlich nähen, anschirren (das Rentier, das Pferd, den Hund), aneinanderfügen (zwei Netze, Teile eines Zugnetzes), überwndlich nähen'
     
    manysi/vogulTJkēr- 'einflechten; (Msz) aufreihen schnüren; einspannen'WV: 139
    KUkēr- 'einflechten; (Msz) aufreihen schnüren; einspannen'WV: 139
    Pkēr- 'einflechten; (Msz) aufreihen schnüren; einspannen'WV: 139
    Sokēr- 'einflechten; (Msz) aufreihen schnüren; einspannen'WV: 139
     
    ? magyarregkür- 'einjochen, in das Joch spannenMNSz HHC
    regkűr- 'einjochen, in das Joch spannenMNSz HHC
    regker- 'einjochen, in das Joch spannenMNSz HHC
    regkör- 'einjochen, in das Joch spannenMNSz HHC
     
    szölkupTurke̮rtti̮- '(das Pferd) satteln, anspannen'
     
    kamassz kərerə- '(das Pferd) satteln, anspannen'


    Magyarázat

    Mord. ks, ksa, wotj. d, tti̮, syrj. d, t, tal sind Ableitungssuffixe.

    Ung. kür- usw. gehört nur dann hierher, wenn das ü aus einem ursprünglichen *ä entstanden ist. Für eine solche Entsprechung ist aber kein sicherer Beleg vorhanden. Das ung. Wort verlor in den meisten Dialekten seine verbale Bedeutung und ist zu einer Interjektion beim Antreiben von Tieren geworden.

    Zur Bedeutung 'binden' bzw. 'schnüren, fädeln' der FU Wörter s. *pitɜ- 'schnüren, binden' FU. Die Bedeutung 'anspannen, anschirren' der obugrischen Wörter kann sich aus der Bedeutung 'schnüren, fädeln' entwickelt haben.

    Lapp. I kor̄t̀̒a- 'kiinnittää tekemällä silmukoita; anbinden (mit Schlingen)' (E. Itkonen: FUF 31: 178) gehört wegen des inlautenden *rt nicht hierher.

    Ostj. J kȧrət-, Ko. kȧ̆rt- 'aufreihen' ist eine Ableitung von (421) DN kĕrə: χuťək. 'Bündel auf ein Seil gezogener Fische' und gehört deshalb nicht hierher.



    Bibliográfia
    • Lehtisalo: Beitr äge zur Kenntnis der Renti 118-
    • Munkácsi: Ethn 16: 72 = Ethnographia. 1–, Budapest 1890–.
    • Äimä: MSFOu 45: 228 = Suomalais-Ugrilaisen Seuran Toimituksia. Mémoires de la Société Finno-Ougrienne. 1–, Helsinki 1890–.
    • MSzFE = A magyar szókészlet finnugor elemei. 1–3. Föszerkesztő: Lakó György. Szerkesztő: Rédei Károly [1–3] és K. Sal Éva [3]. Munkatársak: Erdélyi István, Fabricius-Kovács Ferenc, Gulya János, K. Sal Éva, Vértes Edit. Budapest 1967, 1971, 1978.
    • K.Sal : NyK 60: 436
    • Rédei: NyK 70: 158 = Nyelvtudományi Közlemények. 1–, Pest, [später:] Budapest 1862–.
    • TESz = A magyar nyelv történeti-etimológiai szótára. I–III. Főszerk. Benkő Loránd. Szerk. Kiss Lajos – Papp László (1–2), Kubínyi László – Papp László (3). Budapest 1967–1976.
    • Lehtisalo: Vir 1959: 373 = Virittäjä. 1–, Helsinki 1897–.
    • Liimola: Vir 1960: 342 = Virittäjä. 1–, Helsinki 1897–.