Uralonet
MTA Nyelvtudományi Intézet MagyarEnglishDeutsch   InformációkSúgó

  1. arɜ (arwa) Ug    'anyaági rokon; az anya (fiatalabb) fiútestvére'  de 'mütterlicher Verwandter; (jüngerer) Bruder der Mutter'  en 'maternal relative; mother's (younger) brother'



    UEW № 1723 Sorszám szerint: << Előző Következő >> Új keresés



    Egyeztető rész - (leány)nyelvi adatok
     
    hanti/osztjákVoľi 'Neffe, Sohn des Bruders (oder der Schwester)'Ostjakisches: 131
    Vjoľi 'jüngerer Bruder der Mutter, männliche Nachkommen des jüngeren Bruders der Mutter, Sohn des jüngeren Bruders der Mutter, männlicher Verwandter der Mutter, jünger als diese, Sohn (jünger als ego) des älteren Bruders der Mutter, Sohn (jünger als ego) der älteren Schwester der Mutter, Sohn der jüngeren Schwester der Mutter'Ostjakisches: 131
    Vji̮ľt́i̮ 'Tochter der älteren Schwester'Ostjakisches: 132
    Vjoľisat 'Mutterbruder und Kinder (Söhne od. Töchter) seiner älteren Schwester zusammen'sat '?'Ostjakisches: 132
    Vjoľisakən 'Mutterbruder und Kind (Sohn od. Tochter) seiner älteren Schwester zusammen'Ostjakisches: 132
    Trjåʌ́t́ 'Tochter der älteren Schwester, Tochter der älteren Schwester des Vaters, Tochter des älteren Bruders des Mannes, Stieftochter (für die Stiefmutter)'Ostjakisches: 132
    Oorti 'Bruder der Mutter'Ostjakisches: 244
    O?arʽsəχ 'Kind derälteren Schwester, Kind der Schwester des Vaters'FUF: 13:225 (Karjalainen)
    Kazwǫrtĭ 'jüngerer Bruder der Mutter, männliche Nachkommen des jüngeren Bruders der Mutter, Sohn des jüngeren Bruders der Mutter'Ostjakisches: 244
    Kaz?ɔrʽne 'Tochter der älteren Schwester, Tochter der älteren Schwester des Vaters, Tochter des älteren Bruders des Mannes, Tochter der jüngeren Schwester des Vaters, wenn die Tante älter ist als ego, Tochter der jüngeren Schwester des Mannes'ne 'Frau'FUF: 13:225 (Karjalainen)
    Kaz?ɔrtĭweŋ 'Mann der Tochter der älteren Schwester, Mann der Tochter der älteren Schwester des Vaters, Mann der Tochter der jüngeren Schwester des Vaters, wenn die Tante älter ist als ego'FUF: 13:225 (Karjalainen)
     
    ? manysi/vogul or 'сородичи по мaтеринской линии, предки по мaтери'Csernecov: Sowetskaja Etnografija 1947: 159
    Kōr: jäγnor ōrnor 'родительская досада'1. jäγ, 2. nor '1. Vater, 2. Rache'Volksdichtung: 101:421
    LMoår 'anyai részről való rokon; mütterlicherseits verwandt'MSz
    Nå̄r 'anyai részről való rokon; mütterlicherseits verwandt'MSz
     
    magyar ara 'BrautMNSz HHC
    Altara 'Bruder der mutter oder der Schwester; SchwiegertochterMNSz HHC


    Magyarázat

    ?< uriran.: aw., altpers., khotansakisch brɑ̄tar , sogdisch ßrʼt , balōči brɑ̄t , osset. digor œrwadœ , iron. œrwad 'Bruder'.

    Ostj. (t)i und sind Ableitungssuffixe. Ung. a ist entweder ein Px3Sg. oder ein Diminutivsuffix.

    Das ostj. Verhältnis r~ľ läßt sich durch eine affektive Palatalisierung erklären, die in Verwandtschaftsnamen keine Seltenheit ist (vgl. V ľöγ ~ Kaz. ʌe-χǫ 'jüngerer Bruder des Mannes usw.').

    Die interdialektalen Vokalentsprechungen im Ostj. lassen sich durch einen urostj. Wechsel *a ~ * bzw. *a ~ *o erklären.

    Wog. LM (phonematisch: ɑ̄) läßt sich durch einen Wechselübergang (ō ~ a > ɑ̄ ~ a) anhand von a erklären.

    Das wog. Wort gehört nur dann in diesen Zusammenhang, wenn die ursprüngliche Bedeutung 'mütterlicher Verwandter' war.

    Zum Verhältnis der Bedeutungen 'Bruder der Mutter od. der Schwester' ~ 'Schwieger-tochter, Braut' von ung. ara vgl. öcs 'jüngerer Bruder' ~ 'jüngere Schwester einer weiblichen Person'. Die Bedeutung 'Braut' stammt aus der Zeit der Spracherneuerung.

    Falls es sich um ein iran. Lehnwort handelt, muß man aus einer vorausgesetzten iran. Form *(a)wra- ausgehen. Es ist unsicher, ob das prothetische *a schon im Iran. an den Stamm getreten ist, da es auch nicht in den pontischen griechischen Inschriften belegt ist (vgl. gr. βϱαδαϰος).

    Im Falle einer Entlehnung aus dem Iran. dürfte die ursprüngliche Bedeutung '(jüngerer) Bruder der Mutter' sein. Die Entlehnung ließe sich damit begründen, daß es in Ug. Zeit üblich wurde, die Verwandten nach Geschlechtern zu unterscheiden.



    Bibliográfia
    • Munkácsi: ÁKE 133, 643 = Munkácsi, Bernát, Árja és kaukázusi elemek a finn-magyar nyelvekben. 1. kötet. Magyar szójegyzék s bevezetésül: a kérdés története. Budapest 1901.
    • Steinitz: DEWO 95-6, 181-2 = Steinitz, Wolfgang, Dialektologisches und etymologisches Wörterbuch der ostjakischen Sprache. Berlin 1966– (Abhandlungen der Deutschen Akademie der Wissenschaften zu Berlin).
    • Munkácsi: Ethn 5: 134 = Ethnographia. 1–, Budapest 1890–.
    • EtSz = Magyar Etymologiai Szótár. I–XII: A - foglár... irta Gombocz Zoltán és Melich János. Budapest 1914–1936; XIII–XVll: foglár – geburnus. Gombocz Zoltán jegyzetei felhasználásával irta Melich János. Budapest 1938–1944.
    • Zsirai: FgrRok 148 = Zsirai, Miklós, Finnugor rokonságunk. Budapest 1937.
    • Karjalainen: FUF 13: 232 = Finnisch-ugrische Forschungen. 1–13, Helsingfors – Leipzig 1901–1913; 14–, Helsingfors [später:] Helsinki 1914–.
    • Korenchy: ILOS 47 = Korenchy, Éva, Iranische Lehnwörter in den obugrischen Sprachen. Budapest 1972.
    • Mayrhofer 2: 530 = Mayrhofer, Manfred, Kurzgefaßtes etymologisches Wörterbuch des Altindischen. A Concise Etymological Sanskrit Dictionary. 1–4. Heidelberg 1956, 1963, 1976, 1980.
    • Gulya: MNy 64: 402-7 = Magyar Nyelv. 1–, Budapest 1905–.
    • Schütz: NyK 40: 44 = Nyelvtudományi Közlemények. 1–, Pest, [später:] Budapest 1862–.
    • Korenchy: NyK 72: 423 = Nyelvtudományi Közlemények. 1–, Pest, [später:] Budapest 1862–.
    • Munkácsi: Nyr 19: 145 = Magyar Nyelvő‘r. 1–, Budapest 1872–.
    • Balassa: Nyr 58: 62 = Magyar Nyelvő‘r. 1–, Budapest 1872–.
    • Sköld: OssLw = Sköld, Hannes, Die ossetischen Lehnwörter im Ungarischen. Lund – Leipzig 1925 (Lunds Universitets Arsskrift. N. F. Avd. 1. Bd. 20,Nr.4).
    • Honti: SFU 20: 187 = Советское Финноугроведение. Soviet Finno-Ugric Studies. Sowjetische finnisch-ugrische Sprachwissenschaft. Linguistique finno-ougrienne soviétique. 1–, Tallinn, 1965–.
    • SzófSz = Bárczi, Géza, Magyar Szófejtő‘ Szótár. Budapest 1941.