Uralonet
MTA Nyelvtudományi Intézet MagyarEnglishDeutsch   InformációkSúgó

  1. täštä FW    'jel(zés), jelölés, ismertetőjel </~ csillag'  de 'Zeichen, Merkmal </~ Stern'  en 'sign (n), mark, feature </~ asterisk'



    UEW № 1635 Sorszám szerint: << Előző Következő >> Új keresés

    Fogalomkör: Csillagok,  Jel


    Egyeztető rész - (leány)nyelvi adatok
     
    finn tähtää- 'zielen'
     tähti 'Stern Star, Blesse, Sternchen'Gen. tähden
     
    karjalai täht́i 'tähti merkki, Stern, Zeichen, Merkzeichen'Genetz: Suomi1881.149
     
    vót pane̮ma 'huomata, panna merkille; merken, auf etwas achtgeben, achten, beobachten'< észt
     tähele pan 'huomata, panna merkille; merken, auf etwas achtgeben, achten, beobachten'< észt
     
    észt täht 'Zeichen, Stern'Gen. tähe
     
    számi/lapp dasste 'stella'
    Wfsᴅà͕stà͕ 'Stern'2577
    Ndaste 'Stern'
    Ndœsta (-â) âdnet 'ottaa huomioon jtak; berücksichtigen, wahrnehmen'< finn
    Kotie't̀A 'Zeichen, Merkmal'< karjalai
    Kotı̆ĕɔt̀tᴬ 'Zeichen, Merkmal'< karjalai
    Nottɑ̄ist 'Stern'608
    Nottie't̀A 'Handzeichen (nicht aus Buchstaben, sondern einer besonderen, in der Familie vererbten Figur bestehend; Zeichen; Lasche (am Baum)'< karjalai
    Nottı̆ĕɔt̀tᴬ 'Handzeichen (nicht aus Buchstaben, sondern einer besonderen, in der Familie vererbten Figur bestehend; Zeichen; Lasche (am Baum)'< karjalai
    Atāst 'Stern'
    Kldtɑ̄ist 'Stern'608
    Kldtı̄ᴅtᴬ 'Handzeichen (nicht aus Buchstaben, sondern einer besonderen, in der Familie vererbten Figur bestehend)'< karjalai
    Kldtı̄ɔ̀t̀⁽ᴬ⁾ 'Handzeichen (nicht aus Buchstaben, sondern einer besonderen, in der Familie vererbten Figur bestehend)'< karjalai
    Ttɑ̄iste 'Stern'608
    Ttı̄ᴅta̮ 'Handzeichen (nicht aus Buchstaben, sondern einer besonderen, in der Familie vererbten Figur bestehend; Zeichen; Lasche (am Baum)'< karjalai
    Ttı̄ɔ̄t⁽ᴬ⁾ 'Handzeichen (nicht aus Buchstaben, sondern einer besonderen, in der Familie vererbten Figur bestehend; Zeichen; Lasche (am Baum)'< karjalai
    Ktɑ̄iste 'Stern'
    Ktı̄ᴅta̮ 'Handzeichen (nicht aus Buchstaben, sondern einer besonderen, in der Familie vererbten Figur bestehend) Zeichen; Lasche (am Baum)'< karjalai
    Ktı̄ɔ̄t⁽ᴬ⁾ 'Handzeichen (nicht aus Buchstaben, sondern einer besonderen, in der Familie vererbten Figur bestehend; Zeichen; Lasche (am Baum)'< karjalai
     
    mordvinEtešče 'Zeichen, Merkmal'
    Et́ešt́e 'Zeihen, Merkmal, Stern'
    Mt́äšt́ä 'Zeichen, Merkmal, Stern'
     
    mari/cseremiszKBtištə 'Hausmarke, Hauszeichen, Namenszeichen, Stempel'
    JUtištə 'Hausmarke, Hauszeichen, Namenszeichen, Stempel'
    Mtište 'Hausmarke, Hauszeichen, Namenszeichen, Stempel'


    Magyarázat

    Auf Grund des Lapp. und der wolgaischen Sprachen kann *ä im Stammauslaut erschlossen werden. Im Finn. weist die Ableitung tähtää- auf eine solche Endung hin. Das e in finn. tähti (tähte-) ist eine sekundäre Entwicklung.

    Aus der erschlossenen ursprünglichen Bedeutung 'Zeichen, Merkmal' entstand außer im Tscher. in jeder Sprache über 'Zeichen, Stern, der zur Orientierung dient' auch die Bedeutung 'Stern'. Diese Bedeutungsentwicklung ging vermutlich bereits in FW Zeit vor sich.




    Bibliográfia
    • Setälä: JSFOu 14/3: 32 = Suomalais-ugrilaisen Seuran Aikakauskirja. Journal de la Société Finno-Ougrienne. 1–, Helsinki 1886–.
    • Ahlqvist: MMdGr 176 = Ahlqvist, August, Versuch einer mokscha-mordwinischen Grammatik nebst Texten und Wörterverzeichnis. St. Petersburg 1861 (Forschungen auf dem Gebiete der ural-altaischen Sprachen. I. Theil).
    • Erdődi: MNyTK 124: 24 = A Magyar Nyelvtudományi Társaság Kiadványai. [1]–, Budapest 1905–.
    • Wiklund: MSFOu 10: 148 = Suomalais-Ugrilaisen Seuran Toimituksia. Mémoires de la Société Finno-Ougrienne. 1–, Helsinki 1890–.
    • MUSz 211 = Budenz, József, Magyar–ugor összehasonlitó szótár. Budapest 1873–1881.
    • SKES = Suomen kielen etymologinen sanakirja. I, Helsinki 1955 [Autor] Y. H. Toivonen; II, 1958 [Autoren] Y. H. Toivonen – Erkki Itkonen – Aulis J. Joki; III, 1962 [Autoren] Erkki Itkonen – Aulis J. Joki; IV, 1969 [Autoren] Erkki Itkonen – Aulis J. Joki; V, 19
    • Anderson: Stud 76 = Anderson, Nikolai, Studien zur vergleichung der ugro-finnischen und indogermanischen sprachen. I. Dorpat 1879.
    • Lindström: Suomi 1852: 98
    • VglWb 1: 413 = Donner, O., Vergleichendes Wörterbuch der finnisch-ugrischen Sprachen. Leipzig I, 1874 ; II, 1876; III, 1888.
    • Anderson: Wandl 206 = Anderson, Nikolai, Wandlungen der anlautenden dentalen spirans im ostjakischen. St.-Pétersbourg 1893 (Mémoires de l'Académie Impériale des Sciences de St.-Pétersbourg. VII série. Tome XL, No„– 2 et dernier).