Uralonet
MTA Nyelvtudományi Intézet MagyarEnglishDeutsch   InformációkSúgó

  1. ewä FU    'uszony'  de 'Flosse'  en 'fin'



    UEW № 138 Sorszám szerint: << Előző Következő >> Új keresés

    Fogalomkör: Testrészek


    Egyeztető rész - (leány)nyelvi adatok
     
    ? finn evä 'Flosse'
     
    ? karjalai evä 'Flosse'SKES
     
    ? olonyeci evä 'airon lapa; (kalan) evä; Ruderblatt; Flosse (des Fisches)'SKES
     
    ? lűd evä 'Flosse'Kuj [lüd]
     
    ? magyar evez- 'rudernMNSz HHC


    Magyarázat

    Ung. z ist wohl ein denom. Ableitungssuffix.

    Die Zugehörgkeit des ung. Wortes ist wegen der fernen Entsprechungen sowie aus semantischen Gründen unsicher, für die urpsrüngliche Bedeutung 'Flosse' gibt es nämlich im Ung. keine Spuren.

    In der ersten Silbe des ung. Wortes kann der Vokal offener geworden sein *ë> e (= ä).

    Das irrtümlich zum ung. Wort gestellte finn. Verb souta- 'rudern' und seine Wortfamilie (Anderson: Wandl. 36; EtSz.; SzófSz.: „vielleicht”; Collinder: CompGr. 160; Sámson: MNy. 61:152; TESz.) s. unter *suγɜ- 'rudern' U.)



    Bibliográfia
    • Ahlqvist: Kulturw 174 = Ahlqvist, August, Die Kulturwörter der westfinnischen Sprachen. Ein Beitrag zu der älteren Kulturgeschichte der Finnen. Deutsche, umgearb. Aufl. Helsingfors 1875 (Forschungen auf dem Gebiete der ural-altaischen Sprachen. II. Theil).
    • Fábián: MNyszet 1: 84, 6: 38, 41 = Magyar Nyelvészet. 1–6, Pest 1856– [tatsächlich: 1855–] 1861.
    • Ahlqvist: Suomi 1863: 16
    • VglWb 2: 41 = Donner, O., Vergleichendes Wörterbuch der finnisch-ugrischen Sprachen. Leipzig I, 1874 ; II, 1876; III, 1888.