Uralonet
MTA Nyelvtudományi Intézet MagyarEnglishDeutsch   InformációkSúgó

  1. kejmä (kej-ma), kej-mä (keje-mä), kej-ma, keje-ma FP    'üzekedés, tüzelés, dürgés'  de 'Brunst, Balz'  en 'rut, heat, display (sexual excitement of animals) (n)'



    UEW № 1298 Sorszám szerint: << Előző Következő >> Új keresés



    Egyeztető rész - (leány)nyelvi adatok
     
    ? finn kiivas 'heftig, hitzig, leidenschaftlich, eifrig, schnell, eilig'Gen. kiivaanSKES
     kiimaa- 'sich paaren, brünstig sein'
     kiima 'Brunst, Brunft'
     
    olonyeci kiimu 'kiima, Brunst, lintujen soidin, Balz der Vögel'SKES
     
    ? észt kiivas 'eifersüchtig'Gen. kiiva
     kiim 'Begierde, Geschlechtstrieb, Brunst, Gailheit'Gen. kiima
     
    ? számi/lappLkipma- 'sich paaren'
    Lkeiˈmē 'Laufzeit, Paarungszeit (des Hundes, der Waldtiere und der Schlagen)'
    Lkäi'ma- 'in Brunst sein (lufig sein, ranzen usw., vom Hund, Wolf, Fuchs, Bren, von der Schlange)'
    Lkipmē 'Paarung der Vögel'< finn
    Ngivâs -vv- 'keen and courageous'
    Ngiei'bme -im- 'mating season of bitch, female cat or beast of prey'
    Ngiei'bmâ- -im- 'mate, pair of dog, cat, and beast of prey, be in season of the females of the above mentioned animals'
    Ngiives 'excessively eager, keen'< finn
    Ngibmâ--m- 'mate of the female animals; be in (breeding) season'< finn
     
    ? udmurt/votjákSkemǯ- 'anfangen zu brennen, Feuer fangen, sich entzünden'
    Jkenž- 'anfangen zu brennen, Feuer fangen, sich entzünden'
    Gkenʒ́ị̑- 'anfangen zu brennen, Feuer fangen, sich entzünden'FUF:11:204 (Wichmann)
     
    ? komi/zürjénUdkam 'Balz, Balzzeit, Balplatz'


    Magyarázat

    Wotj. ǯ usw. ist ein Ableitungssuffix.

    Die finn. und lapp. Formen dürften die Fortsetzungen eines frühurfinn. *kei̯ma (> *kii̯ma) oder *kei̯-ma (> *kii̯-ma) sein. Falls -ma ein Suffixelement ist, hängt das Grundwort möglicherweise mit *keje (*kȣ̈jyɜ) 'Balz; balzen' FU zusammen. Zum Wechsel m ~ v in finn. kiima ~ ? kiivas vgl. finn. käämi 'Weberspule' ~ est. kääv, finn. oiva 'sehr gut, tüchtig' ~ oima id.

    Das wotj. Wort könnte höchstens dann hierher gehören, wenn die Formvariante mit m ursprünglich ist; in diesem Falle ist n in kenž- bzw. kenʒ́ị̑- unter dem assimilierenden Einfluß des folgenden ž bzw. ǯ aus m entstanden. Auch aus semantischen Gründen ist die Zugehörigkeit des wotj. Wortes unsicher.

    Die Zugehörigkeit des syrj. Wortes ist wegen des a unsicher. Außerdem ist es nur in einem einzigen Dialekt belegt.

    Onomat.

    S. auch *keje (*kȣ̈jyɜ) 'Balz; balzen' FU.

    Kannisto (Vir. 1933: 418—9) hat wog. TJ KO P So. kim '(teeren, metson) soidin; Balz (des Birkhahns, des Auerhahns) (TJ); soidinpaikka; Balzplatz (KO); soidin; Balz (P So.)' hier eingeordnet. Das ist jedoch nur richtig, wenn die rekonstruierbare Grundform *kejma ~  ͑*kejmä eine Ableitung von *keje 'Balz; balzen' FU ist. Die Zusammenstellung von finn. kiima mit ung. hév 'Wärme, Hitze' (Wichmann: FUF 11: 204; Setälä: FUFA 12: 4; Toivonen: FUF 21: 115 mit ?; Toivonen: FUF 22: 142 mit ??; SzófSz. mit ?; FUV mit ?) ist aus lautlichen und semantischen Gründen nicht akzeptabel.



    Bibliográfia
    • Collinder: CompGr 391 = Collinder, Björn, Comparative Grammar of the Uralic Languages. Stockholm 1960.
    • Wichmann: FUF 11: 204-5 = Finnisch-ugrische Forschungen. 1–13, Helsingfors – Leipzig 1901–1913; 14–, Helsingfors [später:] Helsinki 1914–.
    • Toivonen: FUF 21: 115, 22: 142 = Finnisch-ugrische Forschungen. 1–13, Helsingfors – Leipzig 1901–1913; 14–, Helsingfors [später:] Helsinki 1914–.
    • FUV = Collinder, Björn, Fenno-Ugric Vocabulary. An Etymological Dictionary of the Uralic Languages. Stockholm 1955.
    • Mark: MNy 24: 89 = Magyar Nyelv. 1–, Budapest 1905–.
    • Wiklund: MSFOu 10: 298 = Suomalais-Ugrilaisen Seuran Toimituksia. Mémoires de la Société Finno-Ougrienne. 1–, Helsinki 1890–.
    • SKES = Suomen kielen etymologinen sanakirja. I, Helsinki 1955 [Autor] Y. H. Toivonen; II, 1958 [Autoren] Y. H. Toivonen – Erkki Itkonen – Aulis J. Joki; III, 1962 [Autoren] Erkki Itkonen – Aulis J. Joki; IV, 1969 [Autoren] Erkki Itkonen – Aulis J. Joki; V, 19
    • E.Itkonen: UAJb 28: 70 = Ural-Altaische Jahrbücher. 24–, Wiesbaden 1952– [Fortsetzung von UJb.]
    • Toivonen: Vir 1934: 105-8 = Virittäjä. 1–, Helsinki 1897–.