Uralonet
MTA Nyelvtudományi Intézet MagyarEnglishDeutsch   InformációkSúgó

  1. enä FP    'anya'  de 'Mutter'  en 'mother'



    UEW № 1226 Sorszám szerint: << Előző Következő >> Új keresés



    Egyeztető rész - (leány)nyelvi adatok
     
    ? vót enne 'Mutter'FUF:3:104 (Wichmann)
     
    számi/lappLiednē~ädnē 'Mutter'
    Nœd'ne -dn- 'Mutter'
    Notienn 'Mutter'
    Ajeᵢnn 'Mutter'
    Kldienn 'Mutter'
    Tjienne 'Mutter'Kuollan:509
     
    ? udmurt/votjákSiń: ki̬lč́in 'gewöhnliches Epitheton Inmars (des Himmelsgottes), (in der neueren christlichen Literatur öfters) Engel'
    S 'gewöhnliches Epitheton Inmars (des Himmelsgottes), (in der neueren christlichen Literatur öfters) Engel'
    Jki̬wč́iń 'gewöhnliches Epitheton Inmars (des Himmelsgottes), (in der neueren christlichen Literatur öfters) Engel'
    J 'gewöhnliches Epitheton Inmars (des Himmelsgottes), (in der neueren christlichen Literatur öfters) Engel'
    Kkə̑lč́iń 'gewöhnliches Epitheton Inmars (des Himmelsgottes), (in der neueren christlichen Literatur öfters) Engel'
    K 'gewöhnliches Epitheton Inmars (des Himmelsgottes), (in der neueren christlichen Literatur öfters) Engel'
    Gin: kị̑ldị̑śin 'gewöhnliches Epitheton Inmars (des Himmelsgottes), (in der neueren christlichen Literatur öfters) Engel'
    G 'gewöhnliches Epitheton Inmars (des Himmelsgottes), (in der neueren christlichen Literatur öfters) Engel'
     
    komi/zürjénSeńka 'Mutter des Mannes'
    SM 'самка'
    SO 'самка'
    V 'самка'
    I 'Weibchen'
    Pińka 'Frauenperson, Frau, Weib'
    P 'Frau, Weib'
    PO 'Weib'


    Magyarázat

    Die Zugehörigkeit von wot. enne ist wegen der Geminate nn und des auslautenden e unsicher.

    In den perm. Sprachen wurde n > ń. Im Syrj. ist die interdialektale Vokalentsprechung unregelmäßig; für das Urperm. kann *ḙn (> *ḙń) und *in (> *) angenommen werden.

    Wotj. in, kommt allein nicht vor. Möglicherweise verbirgt sich in in, des Kompositums kı̣̑ldı̣̑śin usw. das Wort in, 'Himmel'.



    Bibliográfia
    • ESK = Лыткин, В.И. – Гуляев, Е.И. Краткий этимологический словарь коми языка. Москва 1970.
    • Kalima: FUF 18: 23 = Finnisch-ugrische Forschungen. 1–13, Helsingfors – Leipzig 1901–1913; 14–, Helsingfors [später:] Helsinki 1914–.
    • Uotila: FUF 26: 148 = Finnisch-ugrische Forschungen. 1–13, Helsingfors – Leipzig 1901–1913; 14–, Helsingfors [später:] Helsinki 1914–.
    • Wichmann: FUF 3: 104, 105 = Finnisch-ugrische Forschungen. 1–13, Helsingfors – Leipzig 1901–1913; 14–, Helsingfors [später:] Helsinki 1914–.
    • Uotila: MSFOu 65: 430, 432 = Suomalais-Ugrilaisen Seuran Toimituksia. Mémoires de la Société Finno-Ougrienne. 1–, Helsinki 1890–.
    • Hermann: ÕESA 1881: 121 = Sitzungsberichte der Gelehrten Estnischen Gesellschaft [später auch:] Õpetatud Eesti Seltsi Aastaraamat. Tartu 1863–1938 [1864–1940].
    • Uotila: SyrjChr 73 = Uotila, T. E., Syrjänische Chrestomathie mit grammatikalischem Abriss und etymologischem Wörterverzeichnis. Helsinki 1938. (Hilfsmittel für das Studium der finnisch-ugrischen Sprachen. VI).
    • Kettunen: Vatjan kielen äännehistoria 91.00