Uralonet
MTA Nyelvtudományi Intézet MagyarEnglishDeutsch   InformációkSúgó

  1. täŋkɜ FU    'vmilyen gyújtó anyag; moha, fűféle'  de 'irgendein Zündstoff; Moos, Grasart'  en 'fire lighting material; moss, a species of grass '



    UEW № 1038 Sorszám szerint: << Előző Következő >> Új keresés

    Fogalomkör: Növényfajok,  Tűz,  Tüzelő


    Egyeztető rész - (leány)nyelvi adatok
     
    komi/zürjénSis-te̮g 'Zündhölzchen (auch Pl.)'iz 'Stein'
    VUteg 'cepa'
    Udteg 'cepa'
    Pis-te̮·g 'Schwefel, Zündhölzchen (auch Pl.)'iz 'Stein'
    POistɵg 'Schwefel'iz 'Stein'
     
    hanti/osztjákVtö̆ŋk 'beim Eintrocknen des Wassers an Bäumen und Sträuchern abgesetzter bartflechtenähnlicher Schleim (namentlich in früheren Zeiten gebraucht, um vom Zunder Feuer zu übertragen; brennt gut, wie Pulver)'994
    Krtŏŋk 'getrocknete Wurzel des Riedgrases, auf die vom Zunder Feuer übertragen wurde (sie wurde, wie der Zunder, in einer aus dem Oberarmknochen des Schwanes hergestellten geschlossenen, wasserdichten Röhre aufbewahrt)'994
    Otuŋk '(Sumpf- Heide-, Baum-) Moos; getrockneter Wasserschleim'994
    Otŭŋck '(Sumpf- Heide-, Baum-) Moos; getrockneter Wasserschleim'994
    Niĭstek 'Schwefel'< komi/zürjén
     
    manysi/vogulTJtüŋ 'sammal; Moos'Kannisto, Mskr
    KUtäŋ˳k˳ 'sammal; Moos'Kannisto, Mskr
    Ptäŋk 'sammal; Moos'Kannisto, Mskr
    LMtäñkw 'tűzmoha, moszat; Moos'MSz
    Sotaŋ˳k˳ 'home; Schimmel'Kannisto, Mskr
    LOtaŋ˳k˳ 'sammal; Moos'Kannisto, Mskr
    Ntaŋkw 'tűzmoha, moszat; Moos'MSz


    Magyarázat
    Für die urperm. Zeit kann man *ȯ bzw. *ε (< FU *ä) annehmen, da es aber keine wotj. Entsprechung gibt, kann nicht festgestellt werden, welche der beiden Formen die ursprüngliche ist. Im PO Dialekt wurde *ȯ in Komposita bzw. in zweiter Silbe zu ɵ.

    Syrj. 'Schwefel' ist eine sekundäre Bedeutung, das Wort teg, te̮g kann ursprünglich eine zum Feuermachen benutzte Pflanze bedeutet haben. Der Schwefel ist leicht entzündbar, auf Grund dieser Eigenschaft ist durch Namensübertragung die oben genannte Bedeutung entstanden.


    Bibliográfia
    • Fokos: ALH 3: 230 = Acta Linguistica Academiae Scientiarum Hungaricae. 1–, Budapest 1951–.
    • ESK = Лыткин, В.И. – Гуляев, Е.И. Краткий этимологический словарь коми языка. Москва 1970.
    • Wichmann: FUF 1: 111 = Finnisch-ugrische Forschungen. 1–13, Helsingfors – Leipzig 1901–1913; 14–, Helsingfors [später:] Helsinki 1914–.
    • Uotila: FUF 26: 149 = Finnisch-ugrische Forschungen. 1–13, Helsingfors – Leipzig 1901–1913; 14–, Helsingfors [später:] Helsinki 1914–.
    • Toivonen: FUF 32: 15 = Finnisch-ugrische Forschungen. 1–13, Helsingfors – Leipzig 1901–1913; 14–, Helsingfors [später:] Helsinki 1914–.
    • Ahlqvist: JSFOu 8: 12 = Suomalais-ugrilaisen Seuran Aikakauskirja. Journal de la Société Finno-Ougrienne. 1–, Helsinki 1886–.
    • Munkácsi: NyK 47: 313 = Nyelvtudományi Közlemények. 1–, Pest, [später:] Budapest 1862–.
    • Fokos: NyK 55: 16 = Nyelvtudományi Közlemények. 1–, Pest, [später:] Budapest 1862–.
    • Steinitz: UAJb 28: 235 = Ural-Altaische Jahrbücher. 24–, Wiesbaden 1952– [Fortsetzung von UJb.]