Uralonet
MTA Nyelvtudományi Intézet MagyarEnglishDeutsch   InformációkSúgó

  1. śačkɜ U    'át, keresztül'  de 'durch, über'  en 'across, through '



    UEW № 921 Sorszám szerint: << Előző Következő >> Új keresés

    Fogalomkör: Keresztirány,  Szemközt


    Egyeztető rész - (leány)nyelvi adatok
     
    ? mordvinEčačka 'über, durch; entzwei'
    Ečačkov 'über, durch; entzwei'
    Ešačk 'über, durch; entzwei'
    Ečačk 'über, durch; entzwei'
    Ešačkuw 'über, durch; entzwei'
    Ečačkuv 'über, durch; entzwei'
    Mšačk 'über, durch; entzwei'
    Mšäčk 'über, durch; entzwei'
    Mviŕińt́ šačk 'durh den Wald'
    Mmorań šačk 'über das Meer'
    Mšičk 'über, durch; entzwei'
     
    ? szölkupTasatk͔atje 'durch, hindurch'
    Nhačko 'durch, hindurch'
    Kesack͔o 'durch, hindurch'


    Magyarázat

    Mord. š und č sind möglicherweise unter dem assimilierenden Einfluß des inlautenden č aus früherem *ś entstanden.

    Mord. M ä und i in šäčk und šičk können durch den palatalisierenden Einfluß des anlautenden *ś erklärt werden.

    Die Zusammenstellung ist wegen der entfernten Verwandtschaft unsicher.

    Die Verbindung mit kam. süʔgot 'durch' (s. Literatur), ist falsch, weil der Sibilant moderneren Aufzeichnungen zufolge palatafisiert ist: śuʔkut.



    Bibliográfia
    • Beitr 256 = Paasonen, H., Beiträge zur finnischugrisch-samojedischen Lautgeschichte Budapest 1917 (Sonderdruck aus Keleti Szemle XIII–XVII).  
    • Collinder: CompGr 92 = Collinder, Björn, Comparative Grammar of the Uralic Languages. Stockholm 1960.
    • Toivonen: FUF 19: 132 = Finnisch-ugrische Forschungen. 1–13, Helsingfors – Leipzig 1901–1913; 14–, Helsingfors [später:] Helsinki 1914–.
    • Lehtisalo: FUF 20: 123 = Finnisch-ugrische Forschungen. 1–13, Helsingfors – Leipzig 1901–1913; 14–, Helsingfors [später:] Helsinki 1914–.
    • FUV = Collinder, Björn, Fenno-Ugric Vocabulary. An Etymological Dictionary of the Uralic Languages. Stockholm 1955.
    • E.Itkonen: UAJb 28: 61 = Ural-Altaische Jahrbücher. 24–, Wiesbaden 1952– [Fortsetzung von UJb.]