Uralonet
MTA Nyelvtudományi Intézet MagyarEnglishDeutsch   InformációkSúgó

  1. pajńa- (pajna-) FU U   'nyom, szorít'  de 'drücken'  en 'press '



    UEW № 690 Sorszám szerint: << Előző Következő >> Új keresés

    Fogalomkör: Nyom. Présel


    Egyeztető rész - (leány)nyelvi adatok
     
    észtregpańə̑rt- 'drücken, zerdrücken'dial.. paena-743
     
    ? udmurt/votjákSpańgat- 'zerdrücken, zertreten, zerschmettern, zerbrechen'
     
    ? komi/zürjénSpońolt- 'biegen, verbiegen, beugen, niederschlagen'Wied [syrj]
    Spońovt- 'biegen, verbiegen, beugen, niederschlagen'
    Lupońtal- 'drücken, pressen, von oben andrücken'
     
    manysi/vogulTJpońə·wt- 'drängen, drücken'WV: 79, 191
    KUpanəjt- 'drängen, drücken'
    KUpańs- 'niederdrücken'
    Ppońət- 'drängen, drücken'
    Ppońs- 'niederdrücken'
    Sopońiγt- 'drängen, drücken'
    Sopońs- 'niederdrücken'
     
    ? kamassz paŋdə- 'drücken, pressen; niederdrücken'
     paŋgorə- 'drücken, pressen; niederdrücken'


    Magyarázat

    Wotj. ə̑rt, gat, syrj. tal, wog. wt, jt, γt, t, s und kam. , sind Ableitungssuffixe.

    Wotj. a ~ syrj. o gehen in einigen Fällen auf urperm. * zurück (E. Itkonen: FUF 31: 320); das auf Grund des Finn. anzunehmende *a kann das regelmäßige Vorbild des urperm. * sein.

    Das kam. Wort läßt sich eher aus einer ursprünglichen Form *paŋńe- erklären (Joki: MSFOu. 103: 257), so daß es sehr unsicher ist, ob das Wort hierher gehört.

    Onomat.

    In ESK wird syrj. pańgi̮- 'пянать, салить (в игре)' mit ? mit dem wotj. Wort verknüpft. Das ist aus semantischen Gründen nicht akzeptierbar.

    Die Zuordnung des mit dem syrj. Wort verknüpften wotj. puńnal-, pu̇ńnal- 'запирать, запереть' (ESK) stößt ebenfalls auf semantische Schwierigkeiten.

    Lautlich möglich, doch semantisch wohl unbegründet ist es, mord. E M pańe- 'treiben, vertreiben, hinaustreiben' hierher zu stellen (Uotila: FUF 26: 171).




    Bibliográfia
    • Qvigstad: ASSF 12: 164 = s. Acta.
    • Uotila: FUF 26: 169 = Finnisch-ugrische Forschungen. 1–13, Helsingfors – Leipzig 1901–1913; 14–, Helsingfors [später:] Helsinki 1914–.
    • Joki: FUFA 32: 46 = Anzeiger der Finnisch-ugrischen Forschungen [Angaben s. unter FUF]
    • FUV = Collinder, Björn, Fenno-Ugric Vocabulary. An Etymological Dictionary of the Uralic Languages. Stockholm 1955.
    • Ahlqvist: Kulturw 95 = Ahlqvist, August, Die Kulturwörter der westfinnischen Sprachen. Ein Beitrag zu der älteren Kulturgeschichte der Finnen. Deutsche, umgearb. Aufl. Helsingfors 1875 (Forschungen auf dem Gebiete der ural-altaischen Sprachen. II. Theil).
    • Joki: MSFOu 103: 257 = Suomalais-Ugrilaisen Seuran Toimituksia. Mémoires de la Société Finno-Ougrienne. 1–, Helsinki 1890–.
    • Budenz: MUSz 489 = Budenz, József, Magyar–ugor összehasonlitó szótár. Budapest 1873–1881.
    • Budenz: NyK 6: 452 = Nyelvtudományi Közlemények. 1–, Pest, [später:] Budapest 1862–.
    • SKES = Suomen kielen etymologinen sanakirja. I, Helsinki 1955 [Autor] Y. H. Toivonen; II, 1958 [Autoren] Y. H. Toivonen – Erkki Itkonen – Aulis J. Joki; III, 1962 [Autoren] Erkki Itkonen – Aulis J. Joki; IV, 1969 [Autoren] Erkki Itkonen – Aulis J. Joki; V, 19
    • Räsänen: Vir 1947: 171 = Virittäjä. 1–, Helsinki 1897–.