Uralonet
MTA Nyelvtudományi Intézet MagyarEnglishDeutsch   InformációkSúgó

  1. ńoŋδa- (ńowδa-) U    '(nyomot) követ'  de '(Spuren) verfolgen'  en 'follow (tracks) '



    UEW № 638 Sorszám szerint: << Előző Következő >> Új keresés

    Fogalomkör: Követ


    Egyeztető rész - (leány)nyelvi adatok
     
    ? finn nouta- 'nach etw. gehen, folgen, befolgen; zurückbringen, holen'
     noudatta- 'folgen lassen, beachten, nachahmen, zurückholen lassen, einer Sache folgen, etwas befolgen, einer Sache nachkommen'
     
    ? észt nõuda- 'trachten, nachtrachten, bedacht sein, streben, fordern, erforschen, untersuchen, nachspüren'
     
    hanti/osztjákVńuγəl- 'verfolgen, nachjagen'OL: 99
    Vjńɔγəl- 'verfolgen, nachjagen'Ostjakisches: 612
    DNńoχət- 'verfolgen, nachjagen'OL: 99
    Ońoχəl- 'verfolgen, nachjagen'OL: 99
     
    manysi/vogulTJńawl- 'verfolgen'WV: 108
    KUńawl- 'verfolgen'WV: 108
    Pńiwl- 'verfolgen'WV: 108
    Sońāwl- 'verfolgen'WV: 108
     
    nyenyecOńodā- 'verfolgen'Juraksamojedisches: 330
     
    ? szölkupTanjo- 'jagen, treiben'
    Tyńō- 'погнать, следить'DonnMskr
    Nnjód- 'погнать, следить'DonnMskr
    Kenjoo- 'jagen, treiben'DonnMskr
    Kenjoot- 'погнать, следить'
     
    mator нодаштамъ- 'verfolgen'Janhunen, SW: 111


    Magyarázat

    Ostj. V u ~ DN O o sind mit einem Wechsel urostj. *ɔ ~ *u zu erklären.

    Die wog. interdialektalen Vokalentsprechungen sind mit einem Wechsel urwog. *ī̮ ~ *ɑ̆ zu erklären. Die Fortsetzung von urwog. *ī̮ ist nur So. ńɑ̄wl-, im TJ Dialekt ist die Fortsetzung von *ɑ̆ vorhanden. Im KU Dialekt ist aw unter dem Einfluß des anlautenden ń entstenden: *ɑ̆> *ɑ̆> KU *a. P i hängt ebenfalls mit dem Einfluß des ń zusammen.

    Das Fehlen des inlautenden t, tt, d (eventuell r) im Selk. ist unregelmäßig. In den Formen mit d und t sind d und t vielleicht die Fortsetzungen des ursprünglichen *δ, aber sie können auch Ableitungssuffixe sein.

    Zu den ostseefinnischen Wörtern s. noch *nowta- 'holen' FP.



    Bibliográfia
    • Steinitz: FgrVok 45 = Steinitz, Wolfgang, Geschichte des finnisch-ugrischen Vokalismus. Stockholm 1944 (Acta Instituti Hungarici Universitatis Holmiensis. Series B, Linguistica. 2).
    • Toivonen: FUF 22: 156 = Finnisch-ugrische Forschungen. 1–13, Helsingfors – Leipzig 1901–1913; 14–, Helsingfors [später:] Helsinki 1914–.
    • Uotila: FUF 26: 190 = Finnisch-ugrische Forschungen. 1–13, Helsingfors – Leipzig 1901–1913; 14–, Helsingfors [später:] Helsinki 1914–.
    • FUV = Collinder, Björn, Fenno-Ugric Vocabulary. An Etymological Dictionary of the Uralic Languages. Stockholm 1955.
    • Steinitz: OstjChr2 151.00 = Steinitz, Wolfgang, Ostjakische Grammatik und Chrestomathie. 2., verb. Aufl. Leipzig 1950.
    • SKES = Suomen kielen etymologinen sanakirja. I, Helsinki 1955 [Autor] Y. H. Toivonen; II, 1958 [Autoren] Y. H. Toivonen – Erkki Itkonen – Aulis J. Joki; III, 1962 [Autoren] Erkki Itkonen – Aulis J. Joki; IV, 1969 [Autoren] Erkki Itkonen – Aulis J. Joki; V, 19
    • Janhunen: SW 111 = Janhunen, Juha, Samojedischer Wortschatz. Gemeinsamojedische Etymologien. Helsinki 1977 (Castrenianumin toimitteita. 17).
    • Steinitz: WogVok 203 = Steinitz, Wolfgang, Geschichte des wogulischen Vokalismus. Berlin 1955 (Finnisch-ugrische Studien. II).