Uralonet
MTA Nyelvtudományi Intézet MagyarEnglishDeutsch   InformációkSúgó

  1. ćäke (ćäke-rɜ) U    'kemény hó; lelegelt, keményre taposott föld télen'  de 'harter Schnee; abgeweidetes, fest getretenes Land im Winter'  en 'hard snow; upgrazed, firmly trampled land in winter'



    UEW № 55 Sorszám szerint: << Előző Következő >> Új keresés

    Fogalomkör: Föld,  Időjárás


    Egyeztető rész - (leány)nyelvi adatok
     
    finn kiekerö 'Winterweideplatz der Rentierherde'< számi/lapp
     
    számi/lappLtjiekar 'von Rentieren im Winter aufgescharrtes und abgeweidetes Gebiet'
    Nčieg̬âr -kk- 'snow-field wich has been trampled and dug up by reindeer (or sheep in autumn) feeding there'
    Notčieγar 'Weideplatz der Rentierherde'
    Kldčīγar 'Weideplatz der Rentierherde'
    Tči̊gr-sijje 'Weideplatz'sijje 'Platz'
    Kčīγar 'Weideplatz der Rentierherde'Kuollan: 733,734
     
    ? hanti/osztjákVt́i̮γər 'Schneewehe'
    Jt́ăγər 'Weideplatz der Rentiere oder der Elentiere im Winter, wo der Schnee plattgetreten ist'PD: 893
    DTt́ăγər 'festgetretener Boden (von Wildrentieren, Elentieren, auch Menschen usw.)'Ostjakisches: 901
    Ośăχər 'eben festgetreten (Weg); von Rentieren, Pferden festgetretener Boden, von Elentieren begangener, festgetretener Ort'
     
    ? manysi/vogulKUśōr 'niedergetretener Schnee (Weg, Hof, Schneefeld)'MSFOu: 58:127 (Kannisto mitg. Lehtisalo)
    KUśorəj- 'niedertreten, platt treten (die wilden und zahmen Rentiere den Schnee an dem Aufenthaltsort)'
    Pśārt- 'niedertreten, platt treten (die wilden und zahmen Rentiere den Schnee an dem Aufenthaltsort der wilden (und zahmen) Rentiere'
    Sośaγr 'niedergetretener Schnee (Weg, Hof, Schneefeld); Schneeklumpen, Schneeball (den man in der Hand zusammendrückt)'
    Sośaγrt- 'niedertreten platt treten (die wilden und zahmen Rentiere den Schnee an dem Aufenthaltsort)'
    LOśiγr 'niedergetretener Schnee (Weg, Hof, Schneefeld)'
    LOśiγrt- 'niedertreten, platt treten (die wilden und zahmen Rentiere den Schnee andem Aufenthaltsort),'
    LOsāliśiγr 'Aufenthaltsort der wilden (und zahmen) Rentiere'sāli 'Rentier'
     
    nyenyecOśeχe 'harter Schnee'Juraksamojedisches: 435, 445
    Ośeχeri 'allgemeiner Winterweg'
    Ljśiχā 'Rentierweide im Winter mit den Gängen und Gruben, die die Rentiere beim Suchen nach Flechten in den Schnee gegrabenhaben'
     
    kamassz šē̮r 'Weideplatz für Rentiere'???


    Magyarázat

    Im Lapp., Ostj., Wog., Jur. und Kam. r ist ein Ableitungssuffix.

    Die Zugehörigkeit der obugrischen Wörter ist unsicher, da weder die ostj. noch die wog. interdialektalen Vokalentsprechungen regelmäßig sind. Die Unregelmäßigkeiten können damit erklärt werden, daß es sich wahrscheinlich um ein arktisches Wanderwort handelt. Das kam. Wort war ursprünglich palatal.

    Die Zugehörigkeit von ostj. V ist aus semantischen Gründen unsicher.

    Das denom. Ableitungssuffix * ist möglicherweise schon in U Zeit an den Stamm getreten.

    Wog. P si̮w, suw, So. suw 'Weideplatz des Elentiers' (Toivonen: FUF 22: 160, UJb. 17: 188; Hajdú: ALH 2: 278) gehört wegen des velaren Vokalismus und des auslautenden s nicht hierher.



    Bibliográfia
    • Wichmann: FUF 11: 272 = Finnisch-ugrische Forschungen. 1–13, Helsingfors – Leipzig 1901–1913; 14–, Helsingfors [später:] Helsinki 1914–.
    • FUV = Collinder, Björn, Fenno-Ugric Vocabulary. An Etymological Dictionary of the Uralic Languages. Stockholm 1955.
    • Äimä: JSFOu 25/1: 20 = Suomalais-ugrilaisen Seuran Aikakauskirja. Journal de la Société Finno-Ougrienne. 1–, Helsinki 1886–.
    • Joki: MSFOu 103: 54 = Suomalais-Ugrilaisen Seuran Toimituksia. Mémoires de la Société Finno-Ougrienne. 1–, Helsinki 1890–.
    • Kalima: MSFOu 44: 110 = Suomalais-Ugrilaisen Seuran Toimituksia. Mémoires de la Société Finno-Ougrienne. 1–, Helsinki 1890–.
    • Lehtisalo: MSFOu 58: 127, 72: 180, 181 = Suomalais-Ugrilaisen Seuran Toimituksia. Mémoires de la Société Finno-Ougrienne. 1–, Helsinki 1890–.
    • s-Laute 121.00
    • Toivonen: SitzFAk 1949: 172 = Sitzungsberichte der Finnischen Akademie der Wissenschaften. 1908-. Helsinki 1909-.
    • SKES = Suomen kielen etymologinen sanakirja. I, Helsinki 1955 [Autor] Y. H. Toivonen; II, 1958 [Autoren] Y. H. Toivonen – Erkki Itkonen – Aulis J. Joki; III, 1962 [Autoren] Erkki Itkonen – Aulis J. Joki; IV, 1969 [Autoren] Erkki Itkonen – Aulis J. Joki; V, 19