Uralonet
MTA Nyelvtudományi Intézet MagyarEnglishDeutsch   InformációkSúgó

  1. mićä- (müćä-) FP U   '(össze)söpör, (össze)gereblyéz'  de '(zusammen)fegen, (zusammen)rechen'  en 'sweep up, rake together (tr)'



    UEW № 540 Sorszám szerint: << Előző Következő >> Új keresés

    Fogalomkör: Tiszta


    Egyeztető rész - (leány)nyelvi adatok
     
    lív mütsa- 'fegen'Kett [liv]
     
    udmurt/votjákSmi̮č́- 'zusammenschaufeln, zusammenfegen, auf einen Haufen zusammenrechen ( z.B. Schnee od. Getreide), barbieren, rasieren'
    Kmič́- 'zusammenschaufeln, zusammenfegen, auf einen Haufen zusammenrechen ( z.B. Schnee od. Getreide), barbieren, rasieren'
    Gmić- 'barbieren, rasieren'
     
    komi/zürjénUdmi̮ća 'schön'
    Smić 'Schönheit'
    Smića 'schön'
    Smićed- 'anstreichen, färben'
    Pmića 'schön'
    Pmiće̮·t- 'anstreichen, färben; schön machen, verschönen, schmücken'
    POmića· 'klar, schön (vom Wetter)'
     
    ? nyenyecOmecāj 'schmuck gekleidet, sauber angezogen'Juraksamojedisches: 258
    Smisī 'schmuck gekleidet, sauber angezogen'


    Magyarázat

    Jur. j und ī sind Ableitungssuffixe.

    In mehreren Dialekten der perm. Sprachen wurde unter dem Einfluß des folgenden ć, č́,  > i.

    Bei den Fortsetzungen in den einzelnen Sprachen kann sowohl mit einer verbalen 'zusammenfegen, -rechen' → 'glatt und rein machen' → 'rein, schön machen' als auch mit einer nominalen Bedeutungsentwicklung 'zusammengefegt' → 'rein, sauber, schön' gerechnet werden.

    Nomen-Verbum?

    Lapp. K (1986) T moččit, Kld moččeδ 'schön, hübsch' (Toivonen: FUF 19: 150; Uotila, SyrjChr. 117; FUV; ESK) kann wegen seines velaren Vokalismus nicht hierher gestellt werden.

    Uotila (SyrjChr. 117 mit ??) hat wotj. mi̮ǯ: m.-pr~ 'frieren, Frost od. Kälte empfinden' mit dem oben genannten syrj. Wort zusammengestellt. Das ist nicht akzeptabel.

    Jen. Ch. masira 'hell' (FUV) gehört aus lautlichen, selk. Ta. mišálna- 'wegreißen' (Beitr. 162; FUV) aus semantischen Gründen nicht hierher.



    Bibliográfia
    • Moór: ALH 2: 38 = Acta Linguistica Academiae Scientiarum Hungaricae. 1–, Budapest 1951–.
    • Beitr 162-3 = Paasonen, H., Beiträge zur finnischugrisch-samojedischen Lautgeschichte Budapest 1917 (Sonderdruck aus Keleti Szemle XIII–XVII).  
    • Collinder: CompGr 381 = Collinder, Björn, Comparative Grammar of the Uralic Languages. Stockholm 1960.
    • ESK = Лыткин, В.И. – Гуляев, Е.И. Краткий этимологический словарь коми языка. Москва 1970.
    • Toivonen: FUF 19: 150 = Finnisch-ugrische Forschungen. 1–13, Helsingfors – Leipzig 1901–1913; 14–, Helsingfors [später:] Helsinki 1914–.
    • FUV = Collinder, Björn, Fenno-Ugric Vocabulary. An Etymological Dictionary of the Uralic Languages. Stockholm 1955.
    • Rédei: NyK 66: 105 = Nyelvtudományi Közlemények. 1–, Pest, [später:] Budapest 1862–.
    • Uotila: SyrjChr 117 = Uotila, T. E., Syrjänische Chrestomathie mit grammatikalischem Abriss und etymologischem Wörterverzeichnis. Helsinki 1938. (Hilfsmittel für das Studium der finnisch-ugrischen Sprachen. VI).
    • E.Itkonen: UAJb 28: 61, 64 = Ural-Altaische Jahrbücher. 24–, Wiesbaden 1952– [Fortsetzung von UJb.]
    • Lytkin: VokPerm 194 = Лыткин, В. И., Исторический вокализм пермских языков Москва 1964.
    • Wichmann: WotjChr 83 = s. Wichm [wotj]