Uralonet
MTA Nyelvtudományi Intézet MagyarEnglishDeutsch   InformációkSúgó

  1. koja FU    'kéreg, héj'  de 'Rinde, Schale'  en 'bark, skin'



    UEW № 328 Sorszám szerint: << Előző Következő >> Új keresés



    Egyeztető rész - (leány)nyelvi adatok
     
    finn koja 'bark; Rinde, Baumrinde'
     
    karjalai koja 'bark; Rinde, Baumrinde'SKES
     
    számi/lappWfsku͕˴o͕j˴ɛ̮ 'Baumknospe, die weißen Knospen an der Weide und an einigen Grasarten'Südlappischen: 817
    Wfsɢшö˴jε- 'abschälen (die Baumrinde)'
     
    ? komi/zürjén ke̮ja 'Baumschwamm'Wied [syrj]
     
    hanti/osztjákTrjkŏj 'Fell im Gesicht, auf der Stirn des (Rentiers, der Kuh, des Bären), woraus Schuhsohlen gemacht werden'Ostjakisches: 280
     
    magyar héj 'Schale Rinde, Kruste, Haut; (Polster) Überzeug; (altung.) SchuppenMNSz HHCAkk.. héjat
     ?hiú 'eitel selbstgefällig, gefallsüchtig, stolz; (altung.) leer, ödeMNSz HHC
     ?hiába 'umsonst vergebens, vergeblichMNSz HHC
     ?hiány 'Mangel FehlenMNSz HHC
     ?fennhéjáz 'hochmütig seinMNSz HHCfenn 'oben, hoch'
    reghaj 'Schale Rinde, Kruste, Haut; (Polster) Überzeug; (altung.) SchuppenMNSz HHC
    reghej 'Schale Rinde, Kruste, Haut; (Polster) Überzeug; (altung.) SchuppenMNSz HHC
    reghéjj 'Schale Rinde, Kruste, Haut; (Polster) Überzeug; (altung.) SchuppenMNSz HHC
    reghéjju 'Schale Rinde, Kruste, Haut; (Polster) Überzeug; (altung.) SchuppenMNSz HHC
    reghéju 'Schale Rinde, Kruste, Haut; (Polster) Überzeug; (altung.) SchuppenMNSz HHC
    reghijj 'Schale Rinde, Kruste, Haut; (Polster) Überzeug; (altung.) SchuppenMNSz HHC
    reg? 'eitel selbstgefällig, gefallsüchtig, stolz; (altung.) leer, öde; Boden, DachbodenMNSz HHC
    reg?híj 'eitel selbstgefällig, gefallsüchtig, stolz; (altung.) leer, öde; Boden, DachbodenMNSz HHC
    reg?hiu 'eitel selbstgefällig, gefallsüchtig, stolz; (altung.) leer, öde; Boden, DachbodenMNSz HHC
    reg? 'eitel selbstgefällig, gefallsüchtig, stolz; (altung.) leer, öde; Boden, DachbodenMNSz HHC
    reg?héj 'eitel selbstgefällig, gefallsüchtig, stolz; (altung.) leer, öde; Boden, DachbodenMNSz HHC
    Alt?hiún 'leerMNSz HHC
    Alt?hivan 'leerMNSz HHC


    Magyarázat

    Das syrj. Wort kommt nur in einer Quelle vor, deshalb ist es unsicher, ob es hierher gehört.

    Im Ung. ist in der Form altung. dial. haj der Diphthong ai̯ erhalten geblieben, während in héj eine Vereinfachung *ai̯ e erfolgte. Das Element j in héj, híj ist entweder ein Hiatustilger, oder die Folge einer Rückbildung aus der Form mit Possessivsuffix (héja usw.). Zu der Vokalentsprechung ung. a (haj) ~ i > urung. *i̮ (hiú usw.) vgl. szalad- 'laufen' ~ szilaj 'unbändig, ungestüm', sajog- 'schmerzen, brennen; (dial.) glänzen' ~ csillog- 'glänzen, strahlen' usw.

    In ung. hiú usw. kann man einen Bedeutungswandel 'Baumrinde''Dach''Dachboden' bzw. 'Dach''der unter dem Dach befindliche leere Raum''leer, öde''eitel' annehmen.

    Die ursprüngliche Bedeutung des von Sz. Kispál (Lakó-Eml. 112) hierzu gestellten ostj. (283) Trj. kjp 'Raum hinter etw.; Schatten' mag 'Schatten' gewesen sein, deswegen kann es in diesen etymologischen Zusammenhang nicht gehören.



    Bibliográfia
    • Toivonen: FUF 15: 74 = Finnisch-ugrische Forschungen. 1–13, Helsingfors – Leipzig 1901–1913; 14–, Helsingfors [später:] Helsinki 1914–.
    • FUV = Collinder, Björn, Fenno-Ugric Vocabulary. An Etymological Dictionary of the Uralic Languages. Stockholm 1955.
    • Nyíri: MNy 65: 1 = Magyar Nyelv. 1–, Budapest 1905–.
    • MSzFE = A magyar szókészlet finnugor elemei. 1–3. Föszerkesztő: Lakó György. Szerkesztő: Rédei Károly [1–3] és K. Sal Éva [3]. Munkatársak: Erdélyi István, Fabricius-Kovács Ferenc, Gulya János, K. Sal Éva, Vértes Edit. Budapest 1967, 1971, 1978.
    • Rédei: NyK 68: 421 = Nyelvtudományi Közlemények. 1–, Pest, [später:] Budapest 1862–.
    • Honti: NyK 76: 373 = Nyelvtudományi Közlemények. 1–, Pest, [später:] Budapest 1862–.
    • SKES = Suomen kielen etymologinen sanakirja. I, Helsinki 1955 [Autor] Y. H. Toivonen; II, 1958 [Autoren] Y. H. Toivonen – Erkki Itkonen – Aulis J. Joki; III, 1962 [Autoren] Erkki Itkonen – Aulis J. Joki; IV, 1969 [Autoren] Erkki Itkonen – Aulis J. Joki; V, 19
    • SzófSz = Bárczi, Géza, Magyar Szófejtő‘ Szótár. Budapest 1941.
    • TESz = A magyar nyelv történeti-etimológiai szótára. I–III. Főszerk. Benkő Loránd. Szerk. Kiss Lajos – Papp László (1–2), Kubínyi László – Papp László (3). Budapest 1967–1976.