Uralonet
MTA Nyelvtudományi Intézet MagyarEnglishDeutsch   InformációkSúgó

  1. jutta- U    'rátesz, hozzátold, hozzávarr, összeköt'  de 'ansetzen, anstückeln, hinzunähen, verbinden'  en 'put on, append, join, sew onto, bind/tie together'



    UEW № 202 Sorszám szerint: << Előző Következő >> Új keresés



    Egyeztető rész - (leány)nyelvi adatok
     
    udmurt/votják jiti̮- 'ansetzen, verbinden'Wied [wotj]
    Sit- 'anstückeln, zusetzen, dazubinden, hinzunähen, zusammenfügen'
    Mi̮t- 'anstückeln, zusetzen, dazubinden, hinzunähen, zusammenfügen'
    Kit- 'anstückeln, zusetzen, dazubinden, hinzunähen, zusammenfügen'
    Gitị̑- 'anstückeln, zusetzen, dazubinden, hinzunähen, zusammenfügen'MSFOu: 65:79 (Wichmann mitg. Uotila)
     
    komi/zürjénSjit- 'zusammenfügen, verbinden, in Verbindung bringen, ansetzen, zusetzen, zusammennähen, zusammenwachsen lassen, zusammenschmieden, (z. B. eine zerbrochene Sense)'
    Luji̮t- 'zusammenfügen, verbinden, in Verbindung bringen, ansetzen, zusetzen, zusammennähen, zusammenwachsen lassen, zusammenschmieden, (z. B. eine zerbrochene Sense)'
    Pjit- 'zusammenfügen, verbinden, in Verbindung bringen, ansetzen, zusetzen, zusammennähen, zusammenwachsen lassen, zusammenschmieden, (z. B. eine zerbrochene Sense)'
    POit·- 'verbinden'
     
    manysi/vogulNjät- : akwän jät 'verschienen, mit Bändern befestigen'< komi/zürjén
     
    nyenyecOjūt́e- 'mit verlorenen Stichen anheften'Juraksamojedisches: 146
    Kisjūt́ī- 'ein Stück ansetzen (z. B. an einen Treibstock)'


    Magyarázat

    Vgl. juk. S jodo- 'zusammenbinden, anbinden'.

    In den perm. Sprachen ist das anlautende j vor dem folgenden i in mehreren Dialekten geschwunden. In den meisten wotj. und syrj. Dialekten fand unter dem Einfluß des (ursprünglichen) inlautenden j ein Wandel (urperm. *  >)  > i statt.

    Das für das Urperm. anzunehmende * (< FU *u) und jur. u sind regelmäßige Entsprechungen.


    Bibliográfia
    • Collinder: AUU 1/4/1965: 160 = Acta Universitatis Upsaliensis. Nova Series. Acta Societatis Linguisticae Upsaliensis. I–, Stockholm – Göteborg-Uppsala 1963–.
    • ESK = Лыткин, В.И. – Гуляев, Е.И. Краткий этимологический словарь коми языка. Москва 1970.
    • FUV = Collinder, Björn, Fenno-Ugric Vocabulary. An Etymological Dictionary of the Uralic Languages. Stockholm 1955.
    • Lehtisalo: MSFOu 58: 122 = Suomalais-Ugrilaisen Seuran Toimituksia. Mémoires de la Société Finno-Ougrienne. 1–, Helsinki 1890–.
    • Uotila: MSFOu 65: 79 = Suomalais-Ugrilaisen Seuran Toimituksia. Mémoires de la Société Finno-Ougrienne. 1–, Helsinki 1890–.
    • Rédei: SLW 172 = Rédei, Károly, Die syrjänischen Lehnwörter im Wogulischen. Budapest 1970.
    • Uotila: SyrjChr 87 = Uotila, T. E., Syrjänische Chrestomathie mit grammatikalischem Abriss und etymologischem Wörterverzeichnis. Helsinki 1938. (Hilfsmittel für das Studium der finnisch-ugrischen Sprachen. VI).
    • E.Itkonen: UAJb 28: 60 = Ural-Altaische Jahrbücher. 24–, Wiesbaden 1952– [Fortsetzung von UJb.]
    • Lytkin: VokPerm 179 = Лыткин, В. И., Исторический вокализм пермских языков Москва 1964.