Uralonet
MTA Nyelvtudományi Intézet MagyarEnglishDeutsch   InformációkSúgó

  1. wojke FW    'egyenes'  de 'gerade'  en 'straight (a)'



    UEW № 1715 Sorszám szerint: << Előző Következő >> Új keresés

    Fogalomkör: Egyenes


    Egyeztető rész - (leány)nyelvi adatok
     
    finn oikea 'recht, richtig, gerecht, rechtmäßig,'
    oikea 'suora; gerade'SKES
     
    ? észt õige 'recht, richtig, wahr, eigentlich, echt, wie es sein soll'
     
    lívrege̮ı̭̀gi 'recht, gerecht, richtig, wahr, billig'< észt
     
    számi/lappL?vuoika: ilā vuoika 'allzu, allzu viel'
    Noaig(â)-: oaig(â)-ai'ge 'right time, good time'< finn
    N?vuoiˈgâd 'right, reasonable, straightforward, outspoken'
    N?vuoiˈgâ 'really, straight, right, truly'
    Not?vuejk 'gerade, rechtschaffen'1714
    A?vujk 'recht, gerecht, treu, fromm'
    Kld?vujk 'gerade, rechtschaffen'1714
    T?vi̊jk 'gerade, rechtschaffen'1714
     
    mordvinEviť 'gerade; gerecht; wahr'
    Evijeť 'gerade; gerecht; wahr'
    Eviďe 'gerade; gerecht; wahr'
    E?vijeďe 'gerade; gerecht; wahr'
    M?viďä 'gerade, gerecht, wahr'
     
    ? mari/cseremiszKBwie- 'gerade werden'
    Bwijaš 'gerade z.B. Stock'
    Bwijne- 'gerade werden (z.B, das Krummholz), sich aufrichten (der Mensch)'


    Magyarázat

    Finn. ea (< *eδa) und mord. ďe, ť sind Ableitungssuffixe.

    Der Vokal der ersten Silbe im Finn. und Lapp. geht auf FU *o zurück, dem das mord. und tscher. i — möglicherweise unter dem Einfluß des folgenden j — unregelmäßig entspricht. Das lapp. Wort ist möglicherweise ein finn. Lehnwort.

    Wog. (Kann. mitg. Liim: MSFOu. 145: 137) TJ wajkə·ml-: ńiĺä rüχnä·l pärə·w wajkəmləs, TČ pürə·w ojkəmləs 'полоз c дождя разогнулcя; die Schlittenkufe bog sich vom Regen gerade' (pärə·w, pürə·w 'zurück, wieder'), das nur in den Süddialekten vorkommt (Liimola: a.a.O.), kann wegen der unsicheren Bedeutung ('sich zurückbiegen' oder '(wieder) gerade werden') nicht hier eingeordnet werden. Aber auch bei Annahme der letzteren Bedeutung ständen der Zuordnung noch lautliche Schwierigkeiten im Wege, da man annehmen müßte, daß in der FU Grundform kein k vorhanden war und im Finn. das Ableitungssuffix *keδa an den Stamm getreten ist.

    Ung. igaz 'wahr, gerecht, rechtlich, berechtigt, wahrhaftig, echt' (Lindström: Suomi 1852: 66; Fábián: MNyszet. 1: 111; Budenz: NyK 7: 28; MUSz. 810; VglWb. 1: 108, 3: 121; Collinder, IUrSprg. 49; SzófSz. mit ?; FUV mit ?) gehört aus lautlichen Gründen nicht in diesen Zusammenhang.



    Bibliográfia
    • Ahlqvist: ASSF 6: 97 = s. Acta.
    • Qvigstad: Beitr 210 = Paasonen, H., Beiträge zur finnischugrisch-samojedischen Lautgeschichte Budapest 1917 (Sonderdruck aus Keleti Szemle XIII–XVII).  
    • FUV = Collinder, Björn, Fenno-Ugric Vocabulary. An Etymological Dictionary of the Uralic Languages. Stockholm 1955.
    • MUSz 810 = Budenz, József, Magyar–ugor összehasonlitó szótár. Budapest 1873–1881.
    • Budenz: NyK 7: 28 = Nyelvtudományi Közlemények. 1–, Pest, [später:] Budapest 1862–.
    • SKES = Suomen kielen etymologinen sanakirja. I, Helsinki 1955 [Autor] Y. H. Toivonen; II, 1958 [Autoren] Y. H. Toivonen – Erkki Itkonen – Aulis J. Joki; III, 1962 [Autoren] Erkki Itkonen – Aulis J. Joki; IV, 1969 [Autoren] Erkki Itkonen – Aulis J. Joki; V, 19
    • VglWb 3: 171, 191 = Donner, O., Vergleichendes Wörterbuch der finnisch-ugrischen Sprachen. Leipzig I, 1874 ; II, 1876; III, 1888.
    • Anderson: Wandl 185 = Anderson, Nikolai, Wandlungen der anlautenden dentalen spirans im ostjakischen. St.-Pétersbourg 1893 (Mémoires de l'Académie Impériale des Sciences de St.-Pétersbourg. VII série. Tome XL, No„– 2 et dernier).