Uralonet
MTA Nyelvtudományi Intézet MagyarEnglishDeutsch   InformációkSúgó

  1. saŋća- FU    'áll (ige)'  de 'stehen'  en 'stand (vi)'



    UEW № 873 Sorszám szerint: << Előző Következő >> Új keresés



    Egyeztető rész - (leány)nyelvi adatok
     
    finn seiso- 'stehen'
     seise- 'stehen'
     
    észt seisa- 'stehen, sich stellen, sich befinden, bleiben, dauern'
    regsaisa- 'stehen, sich stellen, sich befinden, bleiben, dauern'SKES
    regsäisä- 'stehen, sich stellen, sich befinden, bleiben, dauern'
    regsõisa- 'stehen, sich stellen, sich befinden, bleiben, dauern'
     
    számi/lappSsḙ̆ä·jsàši̮- 'stehen'< finn
    Ltjuodtjō- 'stehen'Kuollan: 777
    Nčuoǯˈǯo- -ǯǯ- 'stand, stand unused'Kuollan: 777
    Tčîѳńča- (i̊̄) 'stehen'Kuollan: 777


    Magyarázat

    Im Finn. und Lapp. verbirgt sich im auslautenden Vokal das deverb. Ableitungssuffix j. Im Finn., Est. und Lapp. fand eine Entwicklung *ŋć > *γć > *, in den anderen Sprachen aber *ŋć > *ńć (tscher. ńć, syrj. ʒ́, ostj. ńť, ś, wog. ńć usw.) statt.

    Finn. und est. *aj > ei ist ein sekundärer Wandel.

    Im Lapp., und Ostj. (DN) wurde der anlautende Konsonant unter dem Einfluß des inlautenden Konsonanten palatalisiert.

    Wahrscheinlich trat schon im Urmord. das Ableitungssuffix ta an das Verb und *ŋ ist geschwunden; *ć hat das t im Ableitungssuffix palatalisiert und sein Verschlußlautelement verloren. Wegen der Betonung der nichtersten Silbe ist die erste Silbe geschwunden, wie z. B. in den mord. Fortsetzungen E či, M ši 'Sonne, Tag' von *kečä 'Kreis, Ring, Reifen' FU.

    Im Tscher. und Syrj. fand ein Wandel *aj > i statt.

    Die inlautende Konsonantenverbindung in tscher. KB sanze-, sanzä- wurde — wahrscheinlich unter dem Einfluß des anlautenden Konsonanten — depalatalisiert.

    In ESK wird das syrj. Wort mit einem palatalisierten ś (śiʒ́-) erwähnt und mit S Ud. P śiʒ́- 'sich erfüllen, in Erfüllung gehen (S), das Ziel treffen (Ud. P)' identifiziert. Zur Lautform von siʒ́- s. Paasonen: FUF 8:70. Die Verbindung der beiden Wörter stößt auf semantische Schwierigkeiten.



    Bibliográfia
    • Beitr 211 = Paasonen, H., Beiträge zur finnischugrisch-samojedischen Lautgeschichte Budapest 1917 (Sonderdruck aus Keleti Szemle XIII–XVII).  
    • Collinder: CompGr 60, 133, 153 = Collinder, Björn, Comparative Grammar of the Uralic Languages. Stockholm 1960.
    • ESK = Лыткин, В.И. – Гуляев, Е.И. Краткий этимологический словарь коми языка. Москва 1970.
    • Toivonen: FUF 19: 173 = Finnisch-ugrische Forschungen. 1–13, Helsingfors – Leipzig 1901–1913; 14–, Helsingfors [später:] Helsinki 1914–.
    • Setälä: FUF 2: 264 = Finnisch-ugrische Forschungen. 1–13, Helsingfors – Leipzig 1901–1913; 14–, Helsingfors [später:] Helsinki 1914–.
    • E.Itkonen: FUF 31: 177 = Finnisch-ugrische Forschungen. 1–13, Helsingfors – Leipzig 1901–1913; 14–, Helsingfors [später:] Helsinki 1914–.
    • Posti: FUF 31: 22 = Finnisch-ugrische Forschungen. 1–13, Helsingfors – Leipzig 1901–1913; 14–, Helsingfors [später:] Helsinki 1914–.
    • Setälä: FUFA 12: 100-1 = Anzeiger der Finnisch-ugrischen Forschungen [Angaben s. unter FUF]
    • FUV = Collinder, Björn, Fenno-Ugric Vocabulary. An Etymological Dictionary of the Uralic Languages. Stockholm 1955.
    • E.Itkonen: LpChr 92.00 = Itkonen, Erkki, Lappische Chrestomathie mit grammatikalischem Abriss und Wörterverzeichnis. Helsinki 1960 (Hilfsmittel für das Studium der finnisch-ugrischen Sprachen. VII).
    • Mark: MNy 24: 36 = Magyar Nyelv. 1–, Budapest 1905–.
    • Paasonen: MordChr 129.00 = Paasonen, H., Mordwinische Chrestomathie mit Glossar und grammatikalischem Abriss. 2. Auflage (1953). (Hilfsmittel für das Studium der finnisch-ugrischen Sprachen. IV)
    • Wiklund: MSFOu 10: 95, 130 = Suomalais-Ugrilaisen Seuran Toimituksia. Mémoires de la Société Finno-Ougrienne. 1–, Helsinki 1890–.
    • Setälä: MSFOu 135: 41 = Suomalais-Ugrilaisen Seuran Toimituksia. Mémoires de la Société Finno-Ougrienne. 1–, Helsinki 1890–.
    • SKES = Suomen kielen etymologinen sanakirja. I, Helsinki 1955 [Autor] Y. H. Toivonen; II, 1958 [Autoren] Y. H. Toivonen – Erkki Itkonen – Aulis J. Joki; III, 1962 [Autoren] Erkki Itkonen – Aulis J. Joki; IV, 1969 [Autoren] Erkki Itkonen – Aulis J. Joki; V, 19
    • Lindström: Suomi 1852: 83
    • Genetz: Suomi 1893/3/13: 11, 38
    • Wichmann: TscherT 90 = s. Wichm [tscher]
    • Toivonen: Vir 1933: 247 = Virittäjä. 1–, Helsinki 1897–.
    • Ravila: Vir 1934: 229-30 = Virittäjä. 1–, Helsinki 1897–.
    • Lytkin: VokPerm 185.00 = Лыткин, В. И., Исторический вокализм пермских языков Москва 1964.