Uralonet
MTA Nyelvtudományi Intézet MagyarEnglishDeutsch   InformációkSúgó

  1. pirtä- (pürtä-) FW    'összerak, odatesz, betakar'  de 'zusammenlegen, hinsetzen, zudecken'  en 'put together, put, place, cover up'



    UEW № 1487 Sorszám szerint: << Előző Következő >> Új keresés



    Egyeztető rész - (leány)nyelvi adatok
     
    számi/lappLpårˈtē- '(in einer Reihe od. nacheinander) hinsetzen, -stellen -legen; einladen, verstauen (z.B. in einen Schlitten od. in ein Boot), (auf)schichten, aufstapeln, aufhäufen'
    Nbâr'de~bǫr'de- -rd- 'arrange or put (several) things in rows or in order; pile neatly; tear up (reindeer moss) and put in small heaps'
    Kldpoirte- 'reihen, in Ordnung legen'Kuollan: 1603
    Tpoirte- 'reihen, in Ordnung legen'Kuollan: 1603
    Kpoirte- 'reihen, in Ordnung legen'Kuollan: 1603
     
    mari/cseremiszKpərδe- 'zudecken (das Kind gegen Bremsen; Bienenkorb, Apfelbaum mit Stroh gegen Kälte); einwickeln, einhüllen, einwindeln; eine Schutzmauer aufstellen, die Lücken in der Wand zustopfen (gegen den Wind)'FUF: 22:128 (Beke)
    UJpə̑rδe- 'zudecken (das Kind gegen Bremsen; Bienenkorb, Apfelbaum mit Stroh gegen Kälte); einwickeln, einhüllen, einwindeln; eine Schutzmauer aufstellen, die Lücken in der Wand zustopfen (gegen den Wind)'FUF: 22:128 (Beke)
    Upə̑rδə̑š 'Wand'FUF: 22:128 (Beke)
    Mpürδüš 'Wand'FUF: 22:128 (Beke)
    CKpürδe- 'zudecken (das Kind gegen Bremsen; Bienenkorb, Apfelbaum mit Stroh gegen Kälte); einwickeln, einhüllen, einwindeln; eine Schutzmauer aufstellen, die Lücken in der Wand zustopfen (gegen den Wind)'FUF: 22:128 (Beke)
    Bpürδe: pörtem pürδe 'die Außenwand der (Wohn-)stube od. des Stalles zweckes Schutzes gegen Kälte mit einer Stroh- od. Schneeschicht verkleiden'pört 'Stube, Wohnhaus'FUF: 22:128 (Beke)


    Magyarázat

    Tscher. š ist ein deverb. Nominalsuffix.

    Zum Vokalwechsel lapp. â ~ ǫ s. E. Itkonen: FUF 26:192; Collinder: CompGr. 181.

    Im Tscher. kann ein Vokalwechsel *ə ~ *ü̆ angenommen werden. Auf Grund des Lapp. kann für die FW Grundform *i oder *ü erschlossen werden (E. Itkonen: FUF 31: 241).

    T. I. Itkonen (JSFOu. 32/3: 75) hat finn. puurta- 'Einschnitte machen' und mord. M purda- 'sammeln, versammeln; betteln; pflegen; ausrüsten' zum lapp. Wort gestellt. Das finn. Wort kann jedoch wegen lautlichen Schwierigkeiten nicht hier eingeordnet werden. da ist ein Ableitungssuffix im Mord. (vgl. E purna- 'sammeln').



    Bibliográfia
    • E.Itkonen: FUF 26: 192, 31: 185, 241 = Finnisch-ugrische Forschungen. 1–13, Helsingfors – Leipzig 1901–1913; 14–, Helsingfors [später:] Helsinki 1914–.